Navigation

AKTIEN EUROPA/Ausblick: Weitere Verluste erwartet - negative Vorgaben

Dieser Inhalt wurde am 06. Mai 2010 - 08:29 publiziert

PARIS/LONDON (awp international) - Die europäischen Börsen dürften zum Handelsstart am Donnerstag ihre Verlustserie fortsetzen. Wegen der Schuldenkrise in der Eurozone stünden die Märkte weltweit weiterhin unter Druck, sagte Marktanalyst Ben Potter von IG Markets. Gegen 8.10 Uhr stand der Future auf den EuroStoxx 50 um 0,46 Prozent tiefer als zum europäischen Handelsschluss am Mittwoch. Den Londoner FTSE 100 taxierte Finspreads um 0,33 Prozent tiefer. Die Vorgaben von den Übersee-Börsen sind negativ. Der Future auf den Dow Jones Industrial Average (DJIA) fiel seit Xetra-Handelsschluss am Vortag um 0,15 Prozent. Hohe Verluste gab es nach drei aufeinanderfolgenden Feiertagen zudem an der Börse in Tokio.
Ferner rücken am Mittwoch Unternehmen aus dem Finanz- und Versicherungssektor mit Quartalszahlen in den Fokus, darunter BNP Paribas , Axa und Swiss Re. Zudem warten Anleger am Mittag auf den Zinsentscheid der EZB und auf die wöchentlichen Zahlen zu den Erstanträgen für Arbeitslosenhilfe in den USA./ajx/gl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?