Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS/LONDON (awp international) - Freundliche Vorgaben aus Übersee haben am Dienstag die Börsen in Europa angetrieben. Neben den jüngsten Industriedaten aus Japan gingen auch vom Future auf den US-Leitindex Dow Jones positive Impulse aus. Er legte seit dem europäischen Handelsschluss am Vortag zu. Der Leitindex EuroStoxx 50 stieg kurz nach Handelsauftakt um 1,26 Prozent auf 2.849,82 Punkte. Der Cac 40 gewann in Paris 1,09 Prozent auf 3.985,48 Punkte und in Londoner rückte der FTSE 100 um 0,86 Prozent auf 5.990,13 Punkte vor.
Auf Unternehmensseite blieb es angesichts eines Mangels an Nachrichten allerdings recht ruhig. Im EuroStoxx waren die Titel der Societe Generale Schlusslicht mit minus 1,93 Prozent auf 41,185 Euro. Mit minus 0,60 Prozent auf 15,69 Euro folgten die Anteilsscheine der France Telecom . Der Konzern will sich von Beteiligungen trennen, bei denen sie die Geschäfte nicht führt und gab zudem Ziele für die kommenden Jahre aus.
Im "Footsie" war die Aktie von GlaxoSmithKline mit minus 0,30 Prozent auf 1.313 Pence zweitgrösster Verlierer. Goldman Sachs hat den Pharma-Titel auf "Sell" gesenkt. Experian dagegen gewannen an der Index-Spitze 3,67 Prozent auf 804,50 Pence und profitierten von einer Hochstufung der Credit Suisse auf "Outperform"./ck/fa

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???