Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS/LONDON (awp international) - Nach freundlichen Vorgaben aus Übersee sind die wichtigsten europäischen Aktienindizes am Donnerstag mit Kursgewinnen gestartet. Der EuroStoxx 50 knüpfte im frühen Handel an seine Stärke vom Mittwochnachmittag an und gewann 0,26 Prozent auf 2.841,22 Punkte. Der CAC-40-Index stieg in Paris um 0,30 Prozent auf 3.916,40 Punkte. Der FTSE 100 rückte um 0,04 Prozent vor auf 6.046,29 Punkte und markierte erneut den höchsten Stand seit Juni 2008. Vor allem aus Japan kommen dank des Kurssprungs des Nikkei-225-Index positive Vorgaben, aber auch der Dreh ins Plus am Vortag an der Wall Street dürfte freundlich aufgenommen werden. Der Future auf den Leitindex Dow Jones Industrial veränderte sich seit dem europäischen Handelsende per saldo kaum.
An der Spitze der Branchenübersicht lag der Mediensektor, gefolgt von Öl- und Gastiteln. Ganz vorn im EuroStoxx gewannen Bayer 1,68 Prozent auf 55,100 Euro, gefolgt von den weiter festen Nokia-Papieren und erholten Aktien von ArcelorMittal . Am Ende des Leitindex sanken Anteile der Banco Bilbao Vizcaya Argentaria (BBVA) um 1,12 Prozent auf 7,4190 Euro./ag/chs

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???