Navigation

AKTIEN EUROPA/Eröffnung: Freundlich dank positiver Vorgaben

Dieser Inhalt wurde am 29. Dezember 2009 - 09:20 publiziert

PARIS/LONDON (awp international) - Die europäischen Börsen sind am Dienstag dank positiver Vorgaben freundlich gestartet und haben damit ihre Jahresendrallye fortgesetzt. Der EuroStoxx 50 stieg in den ersten Handelsminuten um 0,22 Prozent auf 2.989,06 Punkte. In Paris gewann der CAC-40-Index 0,25 Prozent auf 3.957,19 Zähler. Für den Londoner FTSE 100 ging es um 0,41 Prozent auf 5.424,70 Punkte nach oben. Alle Indizes markierten damit neue Jahreshöchststände.
Cameron Peacock, Marktanalyst bei IG Markets in London, verwies auf die am Nachmittag anstehenden Daten zum US-Verbrauchervertrauen als möglichen weiteren Impulsgeber. Gleichzeitig dürften die Volumina weiter dünn bleiben und da sich viele Marktteilnehmer bereits in den Winterurlaub verabschiedet hätten, dürfte das die allgemeine Volatilität erhöhen, fügte der Experte hinzu.
An der Spitze im EuroStoxx gewannen Sanofi-Aventis 0,72 Prozent auf 56,32 Euro. Für ING ging es um 0,58 Prozent auf 7,082 Euro hoch. Der niederländische Finanzkonzern verkauft seinen 50-prozentigen Anteil an Pacific Antai Life Insurance an die China Construction Bank. Finanzielle Details wurden nicht bekannt gegeben. Hingegen verloren Philips Electronics als schwächster Wert im europäischen Leitindex 0,48 Prozent auf 20,59 Euro./dr/la

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?