Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS/LONDON (awp international) - Der europäische Aktienmarkt hat sich zum Handelsauftakt am Mittwoch etwas von seinen jüngsten Verlusten erholt. Vor allem die guten Vorgaben aus Asien und eine freundliche Entwicklung der US-Futures erwiesen sich Händlern zufolge als Stütze. Marktstratege Ben Potter von IG Markets sprach zwar von aktiven "Schnäppchenjägern", es bleibe jedoch eine Menge Unsicherheit im Markt.
Der Leitindex EuroStoxx 50 stieg im frühen Geschäft um 0,88 Prozent auf 2.874,75 Punkte, nachdem er zuletzt vier schwache Handelstage verzeichnet hatte. Der CAC 40 rückte in Paris um 0,97 Prozent auf 3.979,89 Punkte vor. Der britische FTSE 100 gewann 0,89 Prozent auf 5.913,00 Punkte.
Unter den Einzelwerten profitierten Minenwerte von der auch am Rohstoffmarkt zu verzeichnenden Erholung. Fresnillo stiegen in London als stärkster Branchenwert um 2,98 Prozent auf 1.347 Pence. Im EuroStoxx 50 zeigten sich derweil Bankenwerte freundlich. Societe Generale etwa legten um 1,54 Prozent auf 42,40 Euro zu. Iberdrola lagen indes am Ende des europäischen Leitindex mit 0,48 Prozent im Minus. Die Analysten von Barclays hatten die Papiere auf "Underweight" abgestuft und das Kursziel gesenkt./tih/ck

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???