Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS (awp international) - Dank positiver Vorgaben der Börsen in New York und Tokio sind die europäischen Aktienmärkte am Dienstag etwas fester in den Handel gegangen. Der EuroStoxx 50 gewann in den ersten Minuten 0,69 Prozent auf 2.973,94 Punkte. In Paris rückte der Cac 40 um 0,67 Prozent auf 4.032,43 Punkte vor und der Londoner FTSE 100 kletterte um 0,78 Prozent auf 5.908,38 Punkte. Auch wenn es weiterhin Sorgen ob der Unruhen in Ägypten gebe, dürften sich Marktteilnehmer wieder stärker auf die verbesserte Wirtschaft in Europa und den USA konzentrieren, hiess es von Händlern. Am Nachmittag könnten noch Konjunkturdaten aus den USA für Impulse an den Märkten sorgen.
Bester Wert in Europas Leitindex waren die Titel des irischen Baustoffproduzenten CRH mit plus 1,89 Prozent auf 15,93 Euro. Ansonsten gaben Aktien aus dem Rohstoffsektor den Ton an. Petrofac und Kazakhmys verteuerten sich an der Spitze des Londoner "Footsie" um 3,26 respektive 2,79 Prozent. Gleich dahinter folgten die Papiere von ARM Holdings mit einem Aufschlag von 2,81 Pence auf 530,50 Pence. Der Chiphersteller übertraf mit seinem Gewinn aus dem vierten Quartal die Erwartungen am Markt. BP-Aktien sackten dagegen mit minus 1,12 Prozent auf 479,40 Pence ans "Footsie"-Ende. Der britische Ölkonzern schloss das Jahr 2010 wegen der von ihm verursachten Ölpest im Golf von Mexiko mit einem Milliardenverlust ab. Allerdings will BP die im Sommer ausgesetzte Dividendenzahlung wieder aufnehmen./ajx/rum

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???