Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LONDON/PARIS (awp international) - Nach dem jüngsten Kursrutsch hat der europäische Aktienmarkt am Dienstag zu einer Erholungsbewegung angesetzt. Laut Händlern stützten Kursgewinne bei Rohstoffaktien und eine Stabilisierung an den asiatischen Börsen die Kurse. Der Leitindex EuroStoxx 50 legte am Ende der ersten halben Handelsstunde 0,60 Prozent auf 2,810,94 Punkte zu. Der Pariser Leitindex Cac 40 stieg um 0,46 Prozent auf 3,924,97 Punkte. In London gewann der FTSE 100 0,49 Prozent auf 5,864,39 Punkte.
Deutlich erholt zeigten sich vor allem die Aktien aus dem Minensektor, was am Markt mit wieder anziehenden Rohstoffpreisen begründet wurde. Antofagasta kletterten an der Spitze des FTSE um 3,19 Prozent auf 1.197 Pence. Aber auch Papiere von Rio Tinto und Anglo American konnten um fast zwei Prozent zulegen. Weitere Branchenwerte standen dem nur wenig nach. Auch Finanzwerte zogen wieder an: Banco Santander etwa stiegen unter den Favoriten im EuroStoxx 50 um 1,11 Prozent auf 7,858 Euro.
Den Titeln des Einzelhändlers Marks & Spencer konnte ein Gewinnanstieg im abgelaufenen Geschäftsjahr indes nicht nach oben verhelfen. Vorstandschef Marc Bolland äusserte sich angesichts der hohen Rohstoffpreise und zögerlicher Verbraucher vorsichtig zum Ausblick. Die Papiere gaben um 1,41 Prozent auf 391,40 Pence nach. Um 0,31 Prozent nach unten ging es ferner für die Titel von Ahold . Finanzchef Kimberly Ross hatte zuvor seinen Abschied von dem niederländischen Einzelhändler angekündigt./tih/chs

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???