Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

AKTIEN EUROPA/Eröffnung: Kaum verändert vor ADP-Jobdaten

PARIS/LONDON (awp international) - Die wichtigsten europäischen Börsen sind am Mittwoch kaum verändert in den Handel gestartet. Nachdem sie am Vortag kräftig zugelegt und damit einen Teil ihrer Verluste des vergangenen Monats wettmachen konnten, blieben Investoren nun mangels Nachrichten an den Seitenrändern. Immerhin stehen an diesem Nachmittag die US-Arbeitsmarktdaten des privaten Dienstleisters ADP an, die als wichtiger Indikator für den richtungsweisenden monatlichen Arbeitsmarktbericht am Freitag gelten.
Der Leitindex EuroStoxx 50 sank im frühen Handel um 0,05 Prozent auf 2.860,35 Punkte. Der Cac 40 verlor in Paris 0,01 Prozent auf 4.006,43 Punkte. Etwas klarer fiel das Minus im Londoner FTSE 100 aus. Dieser Index gab um 0,21 Prozent auf 5.977,54 Punkte nach.
Nach einem Einbruch der Nokia-Aktie von knapp 18 Prozent am Vortag, als der Handyhersteller seine Jahresprognosen nach unten korrigierte, ging es auch an diesem Tag weiter bergab. Als Schlusslicht im Leitindex der Eurozone verlor das finnische Papier 2,74 Prozent auf 4,62 Euro. Die Titel von Axa waren dagegen Favorit mit plus 2,49 Prozent auf 15,21 Euro. Der französische Versicherer hat mitgeteilt, er verkaufe sein Kanada-Geschäft an die Versicherungsgruppe Intact Financial Corporation für umgerechnet 1,9 Milliarden Euro. Dadurch wird Axa unter anderem einen Sondergewinn in Höhe von 900 Millionen Euro verbuchen.
Im Footsie zählten hingegen die Aktien von Vodafone mit minus 3,20 auf 163,539 Pence zu den schwächsten Werten, während Hammerson mit plus 1,54 Prozent auf 486,90 Pence an der Index-Spitze notierten./ck/fa

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.