Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS/LONDON (awp international) - Nach der Kursrally zum Wochenauftakt sind die wichtigsten europäischen Aktienmärkte am Dienstag etwas schwächer in den Handel gestartet. Händler nannten als Gründe die Verluste an den asiatischen Börsen nach etwas enttäuschenden Konjunkturdaten aus China. Für den EuroStoxx 50 ging es in den ersten Minuten um 0,23 Prozent auf 2.820,76 Punkte nach unten. In Paris fiel der CAC-40-Index um 0,21 Prozent auf 3.769,49 Punkte. Der FTSE 100 in London gab um 0,10 Prozent auf 5.404,97 Punkte nach. Am Abend folgt die Leitzinsentscheidung der US-Notenbank.
Aktien von GDF Suez legten als bester Wert im europäischen Leitindex um 1,85 Prozent auf 27,285 Euro zu. Der französische Energiekonzern übernimmt den britischen Konkurrenten International Power , dessen Aktienkurs in London um 1,32 auf 375,00 Pence abrutschte. Sehr schwach präsentierten sich zudem Tui Travel nach Zahlen. Die Titel sackten mit minus 7,40 auf 208,90 Pence ans Ende im "Footsie./ajx/ag

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???