Navigation

AKTIEN EUROPA/Eröffnung: Moderate Verluste - Schweizer Aktien im Fokus, Alstom

Dieser Inhalt wurde am 04. Mai 2010 - 09:37 publiziert

PARIS/LONDON (awp international) - Die europäischen Börsen sind am Dienstag mit moderaten Verlusten in den Handel gestartet. Der EuroStoxx 50 verlor in den ersten Minuten 0,27 Prozent auf 2.808,98 Punkte. Der Cac 40 fiel in Paris um 0,25 Prozent auf 3.818,99 Punkte und der Londoner FTSE 100 gab 0,41 Prozent auf 5.530,38 Punkte ab. Die Vorgaben aus den USA sind jedoch positiv, während Impulse aus Tokio wegen der Feiertage in Japan ausbleiben.
Im Fokus stehen in erster Linie Aktien aus der Schweiz. UBS gewannen 1,17 Prozent auf 17,24 Franken. Das Quartalsergebnis der Bank fiel besser als vom Markt erwartet aus. Gefragt waren ferner Swiss Life Holding und Holcim , ebenfalls nach Zehlen. Anteilsscheine von Alstom zählten nach einem Rekordergebnis zu den besten Werten im Eurostoxx 50 und legten um 2,03 Prozent auf 45,18 Euro zu. Auf konjunktureller Seite dürften am Dienstag noch die EU-Erzeugerpreise interessieren, bevor am Nachmittag in den USA die jüngsten Zahlen zum Häusermarkt sowie zu den Industrieaufträgen in den Fokus der Anleger geraten./ajx/gl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?