Navigation

AKTIEN EUROPA/Eröffnung: Verluste - Quartalsberichte enttäuschen zum Teil

Dieser Inhalt wurde am 22. Oktober 2009 - 09:30 publiziert

PARIS/LONDON (awp international) - Die wichtigsten europäischen Aktienindizes sind am Donnerstag mit Verlusten in den Handel gestartet. Börsianer verwiesen auf zum Teil etwas enttäuschende Unternehmenszahlen sowie schwache Vorgaben aus Übersee. Der EuroStoxx 50 fiel in den ersten Handelsminuten um 1,57 Prozent auf 2.890,82 Zähler zurück. Der Pariser CAC-40-Index büsste 1,51 Prozent auf 3.814,87 Punkte ein und in London gab der FTSE 100 1,37 Prozent auf 5.185,70 Zähler ab.
Aktien des schwedischen Netzwerkausrüsters LM Ericsson fielen am Ende des Stoxx 50 um 6,89 Prozent auf 68,90 schwedische Kronen. Im EuroStoxx 50 waren ING mit minus 3,55 Prozent auf 11,55 Euro das Schlusslicht. Gewinner gab es keine. Groupe Danone waren mit einem Abschlag von 0,32 Prozent auf 41,67 Euro noch der beste Wert./RX/rum/gl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?