Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS/LONDON (awp international) - Schwache US-Vorgaben haben die europäischen Börsen am Mittwoch etwas belastet. Die Aussagen von US-Notenbankchef Ben Bernanke über einen nur schlaffen Aufschwung hätten die Stimmung an der Wall Street im späten Handel verdorben und für eine schlechte Vorgabe gesorgt, sagte ein Händler am Morgen. Zum Börsenstart verlor der EuroStoxx 50 0,30 Prozent auf 2.766,15 Punkte. Der Cac 40 fiel um 0,27 Prozent auf 3.861,61 Punkte zurück, und für den Londoner FTSE 100 ging es um 0,20 Prozent auf 5.852,72 Punkte nach unten.
Auf Branchenebene setzte sich der Versorger-Index Stoxx Europe 600 Utilities mit plus 0,33 Prozent an die Spitze. Dahinter gewann der Immobilien-Index Stoxx Europe 600 Real Estate knappe 0,02 Prozent. Schlusslicht war hingegen der Sektorindiex für Rohstoffwerte, der um 0,64 Prozent nachgab. Unternehmensnachrichten waren wie schon die vergangenen Tage Mangelware. Der Schweizer Solarzulieferer Meyer Burger , der inzwischen knapp ein Drittel am Konkurrenten Roth & Rau hält, will auch nach Ablauf der ersten Übernahmefrist beim Preis nicht nachlegen. Die Aktien verloren 0,27 Prozent auf 36,50 Schweizer Franken./gl/rum

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???