Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS/LONDON (awp international) - Die erneute Absenkung der Kreditwürdigkeit Griechenlands hat die europäischen Börsen am Montag belastet. Der Leitindex EuroStoxx 50 stand 1,71 Prozent tiefer bei 2.902,40 Punkten. Der Londoner FTSE 100 verlor 0,57 Prozent auf 5.942,69 Punkte und der Pariser CAC 40-Index büsste 1,25 Prozent auf 4.007,26 Punkte ein.
Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hatte die Kreditwürdigkeit des hoch verschuldeten Euro-Landes Griechenland um weitere zwei Noten gesenkt. Die Bonitätsnote wurde von bisher "BB-" auf "B" reduziert. Der Ausblick für die Kreditwürdigkeit bleibt auch nach der Massnahme negativ. Es droht also eine weitere Herabstufung. Die Ratingagentur begründete die Senkung der Bonitätsnote mit der gestiegenen Gefahr, dass die staatlichen Gläubiger der Eurozone eine Verlängerung ihrer Laufzeiten akzeptieren könnten. Bei einer solchen Massnahme könnten sie eine vergleichbare Behandlung von privaten Gläubigern verlangen./la/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???