Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der Dax hat sich am Dienstag dank einer freundlich erwarteten Wall Street ins Plus geschoben. Am ersten Handelstag nach dem verlängerten Osterwochenende stieg der deutsche Leitindex bis zum Nachmittag um 0,52 Prozent auf 7.333,48 Punkte. In der Vorwoche hatte ihn eine Kursrally bereits auf den höchsten Stand seit Anfang März getrieben. Für den MDax der mittelgrossen Werte ging es am Dienstag um 1,03 Prozent auf 10.621,72 Punkte hoch, und der TecDax gewann 0,17 Prozent auf 920,07 Punkte.
Börsenhändler Jörg Heineke von der Investmentgesellschaft TAO Capital GmbH sprach von einem lustlosen Handelstag mit sehr geringen Umsätzen. Die zuletzt freundlichere Marktentwicklung führte er auf die anziehenden US-Futures zurück. Am späteren Nachmittag dürfte noch das US-Verbrauchervertrauen Impulse geben. Unternehmensseitig sorgten Zahlen von Puma, Aussagen ausländischer Konkurrenten und Presseberichte für Bewegung.
DEUTSCHE BANK FEST NACH ZAHLEN VON UBS
Die Titel der Deutschen Bank gewannen nach überraschend guten Quartalszahlen des Schweizer Konkurrenten UBS 0,92 Prozent auf 41,475 Euro. Die von der Finanzkrise schwer getroffene Bank hatte in den ersten drei Monaten dieses Jahres bei ihren Kunden mehr Geld eingesammelt, als von Analysten erwartet worden war. "Vor allem das recht gute Investmentbanking-Geschäft der UBS hilft unterm Strich dem Sentiment für die Deutsche Bank", sagte ein Analyst. "Da wird die Hoffnung gehegt, dass es bei der Deutschen Bank am Donnerstag zur Zahlenvorlage keine Ergebnisenttäuschung geben wird."
Bei Merck KGaA liess eine positive Studie die Aktien um 2,94 Prozent auf 69,06 Euro steigen, womit sie den zweiten Platz im Dax belegten. Die Commerzbank stufte die Titel des Pharmaunternehmens auf "Add" hoch und hob auch das Kursziel an. Im Zuge der Neubesetzung des Vorstands dürfte die Restrukturierung der Pharmasparte Merck Serono im zweiten Halbjahr eingeleitet werden, schrieb Analyst Daniel Wendorff. Dies sollte die operative Gewinnmarge des Segments um bis zu 3,8 Prozent steigern.
GUTE QUARTALSZAHLEN TREIBEN PUMA AN
Im Autosektor verteuerten sich die Porsche-Titel um 2,14 Prozent auf 45,200 Euro. Marketing- und Vertriebsvorstand Bernhard Maier hatte der Zeitschrift "Automotive News Europe" gesagt, der Sportwagenbauer wolle den Absatz und das Handelsnetz massiv ausbauen. "Die Porsche AG verdient wieder gutes Geld und wird nach Einschätzung von Analysten dieses Jahr den Umsatz um zehn Prozent steigern können", sagte Händler Andreas Lipkow von MWB Fairtrade. Die Aktien des Autozulieferers Leoni stiegen dank positiver Analystenkommentare um 2,64 Prozent auf 35,920 Euro und damit auf den höchsten Stand seit Mai 2008.
Bei Puma sorgten gute Quartalszahlen für satte Kursgewinne von 6,40 Prozent auf 221,95 Euro. Damit lagen die Papiere im MDax vorne. Der Sportartikelhersteller nimmt nach einem starken Jahresauftakt beim Umsatz erstmals die Rekordmarke von drei Milliarden Euro ins Visier. Im Vergleich zum Vorjahreswert von 2,7 Milliarden Euro entspräche dies einer Steigerung von gut zehn Prozent, was mehr wäre, als das vom französischen Luxusgüterkonzern PPR kontrollierte Unternehmen bislang prognostiziert hatte.
Im TecDax konnten die Aixtron-Papiere nur anfangs von positiv aufgenommenen Geschäftserwartungen des US-Konkurrenten Veeco Instruments profitieren. Zuletzt verloren die Titel 0,47 Prozent auf 28,855 Euro, da eine kritische Studie der britischen Bank Barclays belastete./gl/ck
--- Von Gerold Löhle, dpa-AFX ---

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???