Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der deutsche Aktienmarkt hat sich am Dienstag deutlich von seinen jüngsten Kursverlusten erholt. Der Leitindex Dax stieg gegen Mittag um 1,61 Prozent auf 5.910,06 Punkte, nachdem er zuletzt an acht von zehn Handelstagen im Minus geschlossen und dabei mehr als acht Prozent an Wert verloren hatte. Der MDax gewann gar 2,83 Prozent auf 8.060,72 Punkte. Beflügelt von Solarwerten ging es für den TecDax am Deutlichsten nach oben. Der Technologiewerte-Index kletterte um 3,31 Prozent auf 747,16 Punkte.
Gutes deutete sich am Morgen bereits in Asien an. In Tokio, Hongkong und Shanghai waren steigende Kurse zu verzeichnen. Wegen eines Feiertags gab es dagegen keine Vorlagen aus den USA. "Wir sehen eine deutliche Erholungsbewegung", beurteilte Marktanalyst Robert Halver von der Baader Bank die Kursgewinne. Grundsätzlich seien die Aussichten für Aktienwerte aber ohnehin intakt, meinte Halver. Für Aktien spreche, dass die Regierungen und Notenbanken alles tun würden, um einen erneuten Einbruch der Konjunktur zu vermeiden. "Und Deutschland dient dabei als Stabilitätsanker in der Eurozone", ergänzte der Experte. Neue Impulse könnten am Nachmittag noch vom Handelsstart an der Wall Street ausgehen, gefolgt vom ISM-Index für das US-Dienstleistungsgewerbe.
INFINEON UND STAHLWERTE UNTER DEN GEWINNERN
Der Favorit im Dax waren die Papiere von Infineon , die 4,94 Prozent auf 4,995 Euro zulegten. Ein Händler begründete dies vor allem mit einer Hochstufung von Merrill Lynch: Die Analysten hoben die Einstufung von "Underperform" auf "Neutral". Weitere Impulse gäben aber auch positive Aussagen zur Chipkartensparte mit. Nach einem Artikel des "Handelsblatts" rechnet der Halbleiterkonzern auch in dem zuletzt vergleichsweise schwachen Geschäft mit einer stärkeren Erholung.
Ohne relevante Nachrichten gehörten auch die konjunktursensiblen Stahlwerte zu den grössten Gewinnern. Im Dax waren ThyssenKrupp mit plus 4,80 Prozent auf 21,19 Euro zweitstärkster Wert. Im MDax setzten sich die Scheine des Stahlhändlers Klöckner & Co gar an die Spitze und gewannen 6,18 Prozent auf 14,95 Euro. Salzgitter-Papiere legten ebenfalls 4,34 Prozent zu.
SOLARWERTE UND TUI IM FOKUS DER ANLEGER
Eine Stütze für den TecDax waren vornehmlich die Solarwerte. Die Papiere von SMA Solar schnellten um 17,52 Prozent auf 99,20 Euro in die Höhe. Der Hersteller von Wechselrichtern hatte für das laufende Jahr seine Umsatz- und Ergebnisprognosen erhöht. Der Vorstand rechnet für das Gesamtjahr mit einer Umsatzsteigerung auf 1,5 bis 1,8 Milliarden Euro, nachdem er bisher von 1,1 bis 1,3 Milliarden Euro ausgegangen war. Die Aktien der Solarzellenhersteller Solarworld und Q-Cells profitierten davon, dass der Bund mit den Landesregierungen einen Kompromiss zur Kürzung der staatlichen Solar-Förderung getroffen hatte. Solarworld gewannen 6,17 Prozent auf 10,415 Euro und Q-Cells stiegen um 5,45 Prozent auf 5,568 Euro.
Im MDax bauten die Anteilsscheine von Tui ihre anfänglichen Gewinne aus und stiegen zuletzt um 8,72 Prozent auf 7,542 Euro. Der Reise- und Schifffahrtskonzern hatte seinen Ausblick für das Containergeschäft erhöht. Verbesserte Frachtraten führten zu höheren Ergebnisbeiträgen der Minderheitstochter Hapag-Lloyd, teilten die Hannoveraner mit. Celesio rückten erneut mit Übernahmefantasie in den Fokus der Anleger und gewannen 4,88 Prozent auf 18,375 Euro. Anknüpfend an frühere Medienberichte spricht nun auch die "Financial Times Deutschland" davon, dass Celesio ein potenzieller Übernahmekandidat sei. Als Käufer werden demnach der Gesundheitsdienstleister Medco und der Pharmahändler McKesson aus den USA gehandelt./tih/la
--- Von Timo Hausdorf, dpa-AFX ---

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???