Navigation

AKTIEN FRANKFURT: Indizes im Plus ? Steigender Euro-Kurs hebt Stimmung

Dieser Inhalt wurde am 18. Mai 2010 - 12:11 publiziert

FRANKFURT (awp international) ? Eine freundlichere Stimmung dank des stabilisierten Euro-Kurses und positiver Vorgaben hat dem deutschen Aktienmarkt am Dienstag Gewinne beschert. Der Leitindex Dax kletterte um 0,94 Prozent auf 6.123,78 Punkte. Der am Vortag noch deutlich im Minus notierte MDax gewann 0,94 Prozent auf 8.248,59 Zähler. Der TecDax legte um 0,82 Prozent auf 772,29 Zähler zu. Zudem war eine negative Überraschung auf konjunktureller Seite ausgeblieben. Die ZEW-Konjunkturerwartungen waren zwar im Mai gesunken, allerdings nur in einer ohnehin erwarteten Grössenordnung. Am Nachmittag stehen noch Zahlen zum US-Häusermarkt und zu US-Erzeugerpreisen an.
"Der Optimismus bei den Marktteilnehmern kehrt vorerst zurück", sagte Analyst Patrick Pflüger von IG Markets. Fidel Helmer, Chefhändler von Hauck und Aufhäuser, begründete den Aufwärtstrend unter anderem mit dem Kursanstieg des Euro . "Seit geraumer Zeit ist das Phänomen zu beobachten, dass ein freundlicher Euro-Kurs einhergeht mit freundlichen Aktienkursen." Dieser positive Einfluss überwiege in der Regel auch die Vorteile eines niedriger notierten Euro für exportorientierte Unternehmen. Der Kurs der Gemeinschaftswährung pendelte am Dienstag um den Wert von 1,24 US-Dollar.
KEINE SCHLECHTEN UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
"Ausserdem gab es keine schlechten Nachrichten von Unternehmensseite", sagte Helmer. Hinzu komme, dass die technische Seite positiv zu bewerten sei, der Dax habe zuletzt einen charttechnischen Widerstand mit Leichtigkeit überwunden. Und in diesen schwankungsfreudigen Zeiten verliessen sich viele Anleger auf die Charttechnik. Weniger gut kämen die Pläne für eine Finanztransaktionssteuer an. "Das ist sicherlich nicht positiv für die Märkte." Es gelte aber abzuwarten, was am Ende herauskommt. Grundsätzlich zu begrüssen sei, dass sich eine Lösung auf europäischer Ebene abzeichnet.
Zu den Gewinnern im Dax zählten Papiere der Deutsche Börse mit einem Plus von 1,53 Prozent auf 55,62 Euro. Sie profitierten von einer Hochstufung durch Goldman Sachs von "Sell" auf "Neutral". Zudem war das Kursziel von 52,00 auf 61,00 Euro erhöht worden. Den Analysten zufolge dürften sich die Volumina bei den Derivate-Geschäften in der zweiten Jahreshälfte wieder stark erholen.
ADIDAS UND DEUTSCHE BÖRSE GEWINNEN
Adidas-Papiere verbesserten sich um 1,49 Prozent auf 42,325 Euro. Börsianer begründeten das mit Aussagen von Konzernchef Herbert Hainer vom Vortag. Er habe angekündigt, den Umsatz nach der Fussball-WM auch im kommenden Jahr weiter steigern zu wollen. Zudem gehe er nicht davon aus, dass sich der Abstand zum US-Konkurrenten Nike vergrössern wird. Derweil bestätigte BMW seine Jahresprognose, für die Aktien ging es um 0,74 Prozent auf 39,000 Euro nach oben.
Fest präsentierten sich angesichts der allgemeinen Markterholung auch Finanzwerte. Deutsche Bank kletterten im Dax um 1,80 Prozent auf 50,010 Euro, Commerzbank stiegen um 0,85 Prozent auf 6,071 Euro.
NORDEX PROFITIEREN VON HOCHSTUFUNG
Hochtief , die am Montag noch 7,65 Prozent verloren hatten, erholten sich um 0,79 Prozent auf 54,76 Euro. Händler verwiesen auf einen Bericht der australischen Zeitung "Sydney Morning Herald", wonach die australische Tochter Leighton einen Vorschlag zur Fusion mit dem Mehrheitseigner Hochtief abgelehnt haben soll
Im TecDax profitierten Nordex-Aktien von einer Hochstufung und stiegen um 5,73 Prozent auf 7,360 Euro. HSBC-Experten hatten ihre Einschätzung von "Neutral" auf "Overweight" verbessert. SMA Solar kam eine Kurszielerhöhung durch Goldman Sachs zugute, sie legten um 6,11 Prozent auf 91,94 Euro zu.
AIXTRON IM PLUS - AUSBLICK BESTÄTIGT
Ein deutliches Plus von 2,02 Prozent auf 26,245 Euro verbuchte der Maschinenbauer Aixtron , nachdem Unternehmenschef Paul Hyland den Jahresausblick bestätigt hatte. Auf der Hauptversammlung am Dienstag stellte er eine Umsatzspanne von 650 bis 700 Millionen Euro und eine EBIT-Marge von etwa 30 Prozent in Aussicht./chs/ag

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?