Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Dank positiver Vorgaben dürfte der deutsche Aktienmarkt am Mittwoch etwas fester in den Handel starten. Der X-Dax als ausserbörslicher Indikator für den deutschen Leitindex stand um 8.05 Uhr bei 6.284 Punkten um 0,13 Prozent über dem Xetra-Schluss am Vortag. Händler sahen sowohl die Gewinne an der Wall Street am Vortag als auch die positive Tendenz am Morgen in Japan als wichtigsten Antrieb bei ansonsten weiter relativ dünner Nachrichtenlage.
Der Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial notierte zuletzt allerdings kaum verändert gegenüber seinem Stand zum Xetra-Schluss am Vortag. Trotz des nahenden Quartalsendes gebe es noch keine Anzeichen, dass die Anleger bereit seien, Gewinne mitzunehmen, meinte Marktanalyst Ben Potter von IG Markets. Wichtige Konjunktur- oder Unternehmensdaten stehen Börsianern zufolge nicht im Fokus.
BMW MIT REITHOFER-AUSSAGEN VORBÖRSLICH IM PLUS
Auf Unternehmensseite könnten ein paar Werte wie etwa BMW das Interesse der Marktteilnehmer auf sich ziehen. Der Autohersteller will bis 2012 rund sechs Milliarden Euro einsparen. "Wir sind gut unterwegs und werden dieses Ziel sehr wahrscheinlich übertreffen", kündigte der Vorstandsvorsitzende Norbert Reithofer in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" an. Die Meldung sei zwar während der Xetra-Schlussauktion am Vortag bekannt geworden und überrasche auch nicht sehr stark, meinte ein Börsianer. Dennoch sei sie positiv. Die vorbörsliche Tendenz bei Lang & Schwarz (L&S) unterstützte diese Einschätzung. Die Papiere legten moderat zu.
Bayer gaben nach den jüngsten Nachrichten zum US-Patent für die Anti-Baby-Pille Yasmin bei L&S etwas nach. Händler verwiesen auf Medienberichte, wonach der Pharmakonzern in den USA eine Niederlage im Patentstreit um das Mittel erlitten hat. Demnach wies ein US-Gericht die Klage des Pharmakonzerns gegen den US-Rivalen Watson Pharmaceuticals und die Novartis-Tochter Sandoz ab. Damit kann Bayer in diesem Verfahren keine weiteren rechtlichen Schritte einleiten. Auch der israelische Generikaspezialist Teva hat ein Nachahmer-Präparat des Verhütungsmittels in den USA auf dem Markt. Laut Börsianer sei das auf jeden Fall keine gute Nachricht für Bayer. Die Nachricht, dass der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten (Supreme Court) sich mit dem Medikament "Baycol" des deutschen Pharmaherstellers Bayer befasst, dürfte den Kurs ebenfalls nicht bewegen.
Q-CELLS EX BEZUGSRECHT
Sky Deutschland hatte bereits am Vorabend mitgeteilt, dass bei der Anfang August angekündigten Kapitalerhöhung 177,4 Millionen Euro generiert wurden. Die Ausgabe von rund 168,9 Millionen neuer Aktien zu je 1,05 Euro ging zu 64,2 Prozent an News Corp , wodurch sich der Anteil der Muttergesellschaft von 45,42 auf 49,9 Prozent erhöhte. Der Rest der Aktien ging an andere Investoren. Heino Ruland von Ruland Research hob in einem ersten Kommentar hervor, dass dies etwa 100 Millionen weniger Aktien seien, als ursprünglich geplant. Um auf die ursprünglich geplanten Bruttoerlöse von mindestens 340 Millionen Euro zu erzielen, wolle Sky nun noch eine Wandelanleihe begeben und/oder ein Gesellschafterdarlehen durch News Corp beziehen. Ruland kommentierte, dass dies keinen zweiten Gedanken wert sei. Die Papiere fielen vorbörslich bei L&S um rund ein halbes Prozent zurück.
Im TecDax werden Q-Cells am heutigen Mittwoch ex Bezugsrecht gehandelt. Ein Börsianer errechnete auf Basis des Schlusskurses vom Vortag einen Wert des Bezugsrechtes für die Aktien des Solarkonzerns von 0,92 bis 0,93 Euro. Händlern zufolge könnte auch eine Hochstufung durch Goldman Sachs vom Vortag noch positiv nachwirken, auch weil diese teilweise erst an diesem Morgen thematisiert werde. Jenoptik-Aktien legten unterdessen vorbörslich deutlich zu. Der Technologiekonzern liefert Stromaggregate im Wert von 23 Millionen Dollar (17,1 Millionen Euro) an die US-Regierung, was von einem Händler positiv bewertet wurde und den Blick auf die zuletzt vernachlässigte Aktie lenke./rum/fa

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???