Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der deutsche Aktienmarkt ist am Mittwoch kaum verändert gestartet. Der Dax hielt sich im frühen Handel mit 0,02 Prozent auf 5.710,90 Zähler knapp im Plus. Für den MDax ging es hingegen um 0,08 Prozent auf 7.705,07 Punkte nach unten, der TecDax stieg um 0,37 Prozent auf 828,37 Zähler.
Da es von Unternehmensseite nur wenige Impulse gebe, stellten sich Börsianer bereits auf den den grossen US-Arbeitsmarktbericht am Freitag ein, sagte Marktanalyst James Hughes von CMC Markets. Am Nachmittag bringen die ADP-Daten aus den USA ein erstes Indiz für die mit Spannung erwarteten Zahlen. Zudem dürfte der ISM-Index für das Dienstleistungsgewerbe für Bewegung sorgen.
Autowerte hielten sich nach US-Absatzzahlen im Plus. Volkswagen gewannen 0,57 Prozent auf 61,39 Euro, auch Daimler und BMW waren gefragt. Händler sprachen von einem soliden Monat in den USA, und das obwohl der Januar weniger Verkaufstage hatte als im Vorjahr. MAN profitierten mit plus 1,66 Prozent auf 50,00 Euro von Zahlen von Scania .
Salzgitter-Titel stiegen nach einer positiven Studie um 0,41 Prozent auf 66,61 Euro. Die UBS empfiehlt die Titel nun zum Kauf. Im Zuge der jüngsten Überarbeitungen der Stahlpreisschätzungen seien die Gewinnerwartungen für Salzgitter erhöht worden, so die Analysten. Das Röhrengeschäft könnte aber weiter auf die Gewinne drücken. Auch im Mdax sorgten Studien für Gewinne bei Tui und Aktien der SGL Group .
Für HHLA ging es nach Zahlen um 2,44 Prozent auf 27,915 Euro hoch. Der Hafenbetreiber übertraf sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn die Erwartungen der von dpa-AFX befragten Analysten. Das Unternehmen dürfte im Jahresverlauf Marktanteile gewinnen und die Dynamik dürfte zunehmen, sagte ein Händler.
Im TecDax glänzten Aixtron nach der überraschenden Vorlage von Eckdaten mit plus 3,17 Prozent auf 23,41 Euro. Der Spezialmaschinenbauer hatte im vierten Quartal dank des Nachfrageaufschwungs in der Halbleiterindustrie einen Umsatz- und Gewinnrekord verbucht. "Die Zahlen sind sehr stark", sagte ein Händler in einer ersten Einschätzung. Leider gebe es aber noch keinen Ausblick und auch zum wichtigen Auftragseingang habe sich Aixtron noch nicht geäussert./dr/la

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???