Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der Dax hat am Freitag nur einen Teil seiner Tagesgewinne behaupten können. Zum Handelsschluss stand der deutsche Leitindex noch 0,18 Prozent höher bei 6946,36 Punkten, womit er immerhin sein Wochenplus auf knapp dreieinhalb Prozent hochschraubte. Der MDax der mittelgrossen Werte schloss am Freitag mit Gewinnen von 0,25 Prozent bei 10 192,42 Punkten und der TecDax rückte um 0,69 Prozent auf 906,43 Punkte vor.
Laut Marktanalyst Frank Geilfuss vom Bankhaus Löbbecke stützte das Ausbleiben weiterer Hiobsbotschaften aus Japan die Kursentwicklung. Dazu komme der robuste Ifo-Index, der zeigte, dass sich die Stimmung in der deutschen Wirtschaft im März nur minimal verschlechtert hat. Allerdings seien die Probleme in Japan und im Nahen Osten noch nicht vom Tisch, schränkte ein anderer Börsianer ein. Dies habe die Kursentwicklung letztlich etwas gebremst.
SAP GEHÖRT DANK ORACLE UND HOCHSTUFUNG ZU DAX-SPITZENREITERN
Als zweitbester Dax-Wert gewannen die SAP-Titel 1,87 Prozent auf 42,945 Euro. Sie profitierten von guten Zahlen des US-Konkurrenten Oracle sowie einer positiven Studie. HSBC-Analyst Antonin Baudry hatte die Aktien des deutschen Softwareherstellers nach der jüngsten Kurskorrektur hochgestuft und sein Kursziel angehoben. Auch die Aktien von Siemens gehörten mit einem Plus von 0,98 Prozent auf 93,92 Euro zu den Favoriten der Anleger. Wie das "Handelsblatt" berichtete, könnte der Aufsichtsrat des Münchner Elektrokonzerns am kommenden Montag den Börsengang der Siemens-Lichttochter Osram beschliessen. Zudem darf Siemens nach einer Entscheidung der EU-Kommission seinen kriselnden IT-Dienstleister SIS an den französischen Partner Atos Origin verkaufen.
Im MDax gab Gildemeister Details zu einer bereits angekündigten 20-prozentigen Kapitalerhöhung bekannt und stiess damit auf positive Reaktionen seitens einiger Analysten. Die Aktien des Werkzeugmaschinen-Herstellers schnellten als bester Indexwert um 6,98 Prozent auf 16,780 Euro hoch. Die Gagfah-Titel litten dagegen unter einer angekündigten Klage der Stadt Dresden, die damit eine schon länger andauernde Drohung wahr macht. Sie rutschten als MDax- Schlusslicht um 2,90 Prozent auf 5,890 Euro ab.
ÜBERNAHMEFANTASIEN BEFLÜGELN KUKA UND GRAMMER
Auch Übernahmefantasien sorgten wieder für Bewegung. So sprangen die Papiere des SDax-notierten Roboterherstellers Kuka dank Spekulationen über ein Interesse von Siemens um 4,74 Prozent auf 16,340 Euro hoch. Ein Händler sah darin allerdings nur das "übliche Freitagsgerücht". Dahinter gewannen die Anteilsscheine von Grammer 3,07 Prozent auf 18,780 Euro. Hier soll es am Wochenende Informationen zu einer möglichen Übernahme geben. Schon am Donnerstag waren die Titel des Autozulieferers vom angeblichen Interesse eines Finanzinvestors beflügelt worden.
Der EuroStoxx 50 beendete den letzten Handelstag der Woche knappe 0,05 Prozent höher bei 2911,33 Punkten. Die nationalen Indizes in Paris und London hielten sich ebenfalls im Plus. Der New Yorker Dow Jones Industrial präsentierte sich zum europäischen Handelsschluss rund ein halbes Prozent höher.
Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Rendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,00 (Donnerstag: 2,96) Prozent. Der Rentenindex Rex legte um 0,15 Prozent auf 122,02 Punkte zu. Der Bund Future sank hingegen um 0,26 Prozent auf 121,88 Punkte. Der Kurs des Euro ging auf 1,4075 US-Dollar zurück. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag noch auf 1,4115 (1,4128) US-Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,7085 (0,7078) Euro gekostet./gl/ksb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???