Navigation

AKTIEN FRANKFURT/Schluss: Gewinne in ruhigem Feiertagshandel

Dieser Inhalt wurde am 13. Mai 2010 - 18:07 publiziert

FRANKFURT (awp international) - Der deutsche Aktienmarkt hat an Christi Himmelfahrt an die Kursgewinne der letzten Tage angeknüpft. Der Dax schloss am Donnerstag mit einem Plus von 1,11 Prozent auf 6.251,97 Punkte, nachdem er sich bereits zum Auftakt über die Marke von 6.200 Punkten vorgearbeitet hatte. Damit rückt der Leitindex wieder an sein Jahreshoch von etwa 6.342 Punkten heran. Der MDax stieg um 0,57 Prozent auf 8.508,01 Punkte. Auch für den TecDax ging es um 0,30 Prozent auf 792,21 Punkte nach oben.
Der Euro, der am Morgen erneut unter die Marke von 1,26 US-Dollar fiel, konnte die Kursgewinne nur kurzzeitig beeinträchtigen. Aktienhändler Trung-Tin Nguyen von der TTN AG sah insgesamt keine nennenswerten Faktoren, die die Kurse beeinflussten und verwies angesichts feiertagsbedingt geringer Handelsaktivitäten auf einen eher zufälligen Kursverlauf. Selbst US-Konjunkturdaten konnten keinen frischen Wind verleihen.
SAP IM FOKUS
Im Fokus standen die Aktien von SAP . Der Walldorfer Softwarekonzern will für 5,8 Milliarden Dollar den Softwareanbieter Sybase übernehmen und bietet nach Einschätzung der UBS einen hohen Preis. Die Aktien von SAP fielen um 1,05 Prozent auf 35,67 Euro.
Anteilsscheine von Stahlkonzernen wie ThyssenKrupp oder Klöckner & Co (KlöCo) litten unter einer pessimistischen Branchenstudie. Presseberichte über Ermittlungen wegen eines Betrugsverdachts drückten auch die Papiere der Deutschen Bank ins Minus. Die Titel sanken zuletzt um 1,51 Prozent. Spitzenreiter im Dax hingegen waren die Aktien von Daimler , die um 3,97 Prozent auf 41,37 Euro zulegten.
UNEINHEITLICHE ENTWICKLUNG IN EUROPA - WALL STREET IM MINUS
Der EuroStoxx 50 schloss mit einem minimalen Verlust von 0,01 Prozent auf 2764,05 Punkte. Für die Börse in Paris ging es ebenfalls nach unten, wohingegen der "Footsie" in London Gewinne verbuchte. Die wichtigsten US-Indizes notierten zum europäischen Handelsschluss im Minus.
Am Rentenmarkt fiel die durchschnittliche Rendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 2,47 (Vortag: 2,49) Prozent. Der Rentenindex Rex sank um 0,06 Prozent auf 126,15 Punkte. Der Bund Future aber stieg um 0,13 Prozent auf 125,83 Punkte. Der Kurs des Euro fiel: Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2587 (Mittwoch: 1,2686) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7945 (0,7883) Euro./la/he

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?