Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

AKTIEN MOSKAU/Schluss: Leichter - Ungünstige Konjunktur

MOSKAU (awp international) - Der russische Aktienmarkt ist nach dreitägigen Ferien mit leichten Verlusten in die verkürzte Börsenwoche gestartet. Nach einem trägen und uneinheitlichen Geschäft verlor der RTS-Index des Computerhandels in Moskau am Dienstag 0,44 Prozent auf 1927,82 Punkte. Börsianer sprachen von ungünstiger Konjunktur wie etwa schwachen Zahlen zur Industrieproduktion in Frankreich und der Abwertung Griechenlands durch die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P). Belastet hätten auch sinkende Ölpreise, hiess es.
Gazprom legten im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse um 3,41 Prozent auf 218,5 Rubel (5,481 Euro) zu. TNK-BP sackten um 8,62 Dollar ab. Tatneft schlossen mit plus 0,5 Prozent bei 6,01 Dollar. Baschneft lagen unverändert bei 57,0 Dollar.
Rusal notierten gut behauptet mit plus 0,2 Prozent bei 14,79 Dollar. Norilsk Nickel zogen um 0,18 Prozent auf 265,0 Dollar an. Sberbank machten ihre Freitagsverluste mit plus 2,14 Prozent auf 3,535 Dollar wett. WBD notierten 1,69 Prozent fester bei 138,3 Dollar. Papiere des Hubschrauberwerks Kasan verzeichneten einen Aufschlag von 3,28 Prozent auf 3,61487 Dollar./am/DP/edh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.