Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Der US-Leitindex Dow Jones hat sich zum Handelsauftakt am Montag etwas von seinen Verlusten vom vergangenen Freitag erholt. Positiv wirkten laut Händlern gute Zahlen des Ölriesen ExxonMobil sowie bekannt gegebene Übernahme- und Fusionsvorhaben. Auch gute US-Konjunkturdaten hätten sich etwas stützend ausgewirkt. Allerdings sei die Sorge um die politische Lage in Ägypten nach wie vor deutlich spürbar, weshalb die Anleger nach wie vor sehr vorsichtig agierten, hiess es.
Der Dow Jones Industrial stieg um 0,20 Prozent auf 11.847,51 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500-Index stand 0,40 Prozent höher bei 1.279,13 Punkten. Ein gekürzter Quartalsausblick bei Intel bremste indes aber die Kursentwicklung an der Technologiebörse Nasdaq: Der Auswahlindex Nasdaq 100 verlor 0,05 Prozent auf 2.264,55 Punkte und der Composite-Index legte um verhaltene 0,05 Prozent auf 2.688,23 Punkte zu.
Im Blickfeld der Anleger standen die Papiere von Intel , die kurzzeitig wegen einer angekündigten Überarbeitung des Ausblicks vom Handel ausgesetzt worden waren. Der Halbleiterkonzern hatte wegen eines Designfehlers die Auslieferung eines Chips unterbrochen und daraufhin seinen Umsatzausblick auf das erste Quartal um 300 Millionen US-Dollar gekürzt. Insgesamt schätzt Intel die zusätzlichen Kosten auf 700 Millionen Dollar. Die Papiere wurden zuletzt mit 1,12 Prozent im Minus bei 21,22 Dollar gehandelt.
Papiere von ExxonMobil waren unter den Favoriten im Dow Jones zu finden, nachdem der Ölkonzern vor Handelsbeginn für das vierte Quartal einen Umsatzanstieg vermeldet und damit die Erwartungen übertroffen hatte. Exxon-Titel legten um 1,19 Prozent auf 79,93 Dollar zu. Grösster Gewinner im US-Leitindex waren aber die Papiere von Alcoa , die um 1,67 Prozent auf 16,40 Dollar kletterten. Der Aluminiumkonzern hatte einen kleineren Zukauf im Zuliefergeschäft für die Luft- und Raumfahrt angekündigt.
Eine Übernahme sorgte indes bei den Aktien von Massey Energy für grössere Kursgewinne von 10,94 Prozent auf 63,49 Dollar. Der Kohleproduzent steht vor der Übernahme durch den Konkurrenten Alpha Natural Resources , der 1,025 Alpha-Papiere und 10,00 Dollar in bar je Massey-Anteilschein auf den Tisch legen will. Laut Händlern würde damit der gemessen an der Marktkapitalisierung zweitgrösste Kohlekonzern der USA entstehen. Alpha-Papiere rutschten dagegen um 6,65 Prozent auf 54,03 Dollar ab./tih/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???