Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Nach gemischt ausgefallenen Konjunkturdaten haben die US-Börsen am Dienstag leichte Verluste verbucht. In den Vereinigten Staaten sank das Verbrauchervertrauen im Juli auf den niedrigsten Wert seit Dezember 2009. Der vom Conference Board berechnete Index fiel von revidiert 54,3 Punkten im Vormonat auf 50,4 Zähler. Volkswirte hatten mit einem Rückgang von den ursprünglich gemeldeten 52,9 Zählern auf 51,0 Punkte gerechnet. Dem gegenüber stiegen aber die Hauspreise im Mai stärker als erwartet. Dies habe die Verluste im Markt deutlich abgemildert, sagten Börsianer.
Der US-Leitindex Dow Jones Industrial Average (DJIA) verlor 0,03 Prozent auf 10.521,80 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500-Index sank um 0,11 Prozent auf 1.113,81 Punkte. An der Nasdaq ging es für den Composite-Index um 0,22 Prozent auf 2.291,32 Punkte nach unten und der Nasdaq-100-Index gab um 0,14 Prozent nach auf 1.887,82 Punkte./la/nmu

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???