Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Angesichts nachgebender Ölpreise und einer Stabilisierung an den weltweiten Aktienmärkten haben auch die US-Börsen am Freitag wieder etwas Boden gutgemacht. Der Dow Jones Industrial stieg um 0,39 Prozent auf 12.115,27 Punkte, nachdem er in den vergangenen Tagen angesichts der Unruhen in Libyen herbe Verluste erlitten hatte. Der breiter aufgestellte S&P-500-Index legte indes um 0,64 Prozent auf 1.314,45 Punkte zu. An der Technologiebörse Nasdaq gewann der Composite Index 0,85 Prozent auf 2.761,27 Punkte, der Nasdaq 100 kletterte um 0,85 Prozent auf 2.332,94 Punkte.
Am Aktienmarkt mache sich angesichts der jüngsten Ölpreisentwicklung etwas Entspannung breit, hiess es. Nach dem von den Unruhen in Libyen ausgehenden Höhenflug hatten die Preise für Rohöl seit dem Vortag spürbar nachgegeben. Saudi-Arabien hatte sich bereit erklärt, die durch Libyen entstehende Versorgungslücke beim Öl zu füllen. Händler verwiesen zudem darauf, dass es Schnäppchenjäger gebe, die nach dem jüngsten Kursrutsch zugriffen und Aktien kauften. Dass das Wachstum der US-Wirtschaft in der zweiten Schätzung zum vierten Quartal nach unten revidiert worden war, war nicht kursrelevant. Am Freitag steht noch die finale Veröffentlichung der von der Uni Michigan ermittelten Verbraucherstimmung für Februar auf dem Programm./chs/zb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???