Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Die US-Börsen sind am Freitag angesichts neuer Sorgen um die Schuldkrise in Europa mit Verlusten in den Handel gestartet. Laut Händlern drückt die Prüfung einer Abstufung der Kreditwürdigkeit italienischer Banken durch die Ratingagentur Moody's auf die Kurse, obwohl jüngste Auftragsdaten aus der amerikanischen Wirtschaft am Freitag positiv überrascht hatten. Experten zufolge blieb zudem auch die Situation in Griechenland in Blick der Investoren, solange die dortige Abstimmung über das Privatisierungs- und Sparprogramm noch nicht vom Tisch ist.
Der Leitindex Dow Jones Industrial gab kurz nach dem Ende der ersten halben Handelsstunde um 0,76 Prozent auf 11.958,95 Punkte nach und unterbot damit wieder die Marke von 12.000 Punkten. Der breit gefasste S&P-500-Index büsste 0,76 Prozent auf 1.273,71 Punkte ein. An der Technologiebörse Nasdaq gab der Composite Index um 0,89 Prozent auf 2.662,85 Punkte nach. Der Auswahlindex Nasdaq 100 sank um 1,09 Prozent auf 2.230,54 Punkte.
Für die Aktien von Oracle ging es nach am Vorabend vorgelegten, durchwachsenen Zahlen um 3,82 Prozent auf 31,20 US-Dollar bergab. Während das für viel Geld zugekaufte Geschäft mit Firmenrechnern im Ende Mai beendeten vierten Quartal nur wegen eines gut laufenden Support-Geschäfts stagniert hatte, hatte der Technologiekonzern und SAP-Rivale bei seiner angestammten Software abermals prozentual zweistellig zulegen können.
Auch Aktien von Google gehörten mit minus 0,85 Prozent auf 476,15 Dollar zu den Verlierern. Die Anzeichen verdichten sich, dass die USA einen kritischen Blick auf die Vormachtstellung des Internetkonzerns im Suchmaschinen-Markt werfen wird. Besonders kräftige Verluste gab es nach Zahlen aber bei den Titeln von Micron Technology . Belastet von enttäuschenden Quartalsergebnissen sackten die Aktien des Chipherstellers um mehr als 12 Prozent auf 7,37 Dollar ab.
Dagegen legten die Accenture-Papiere um 2,08 Prozent auf 56,85 Dollar zu, nachdem der Managementberater- und Technologiedienstleister seine Ziele für das Gesamtjahr angehoben hatte./tih/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???