Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Die wichtigsten US-Indizes dürften am Mittwoch mit Verlusten in den Handel gehen. Unerwartet positive Daten vom Arbeitsmarkt liessen diese jedoch zuletzt etwas abschmelzen. Der Future auf den Dow Jones Industrial verlor rund eine dreiviertel Stunde vor Handelsbeginn 0,24 Prozent, nachdem er zwischenzeitlich belastet vom schwachen Handel in Europa um bis zu 0,65 Prozent abgerutscht war. Der Future auf den Nasdaq 100 verringerte seine Verluste auf noch minus 0,20 Prozent. Am Vortag hatten die Indizes mit leichten Gewinnen im Dow Jones und Verlusten im Auswahlindex der Technologiewerte uneinheitlich geschlossen.
Ein festerer US-Dollar und in der Folge sinkende Rohstoffpreise belasteten den Aktienhandel in Asien und Europa. Stützend wirkte sich am frühen Nachmittag jedoch der unerwartet deutliche Anstieg der Beschäftigung im US-Privatsektor aus. Die Zahl der Beschäftigten kletterte laut den Daten des Arbeitsmarkt-Dienstleisters Automatic Data Processing (ADP) auf Monatssicht um 297.000, Volkswirte hatten hingegen nur mit einem Plus von 100.000 gerechnet. Die Daten gelten als Indikator des grossen Arbeitsmarktberichtes am Freitag.
Im europäischen Handel standen Rohstoffwerte neben Bau- und Chemietiteln besonders unter Druck. Vorbörslich setzte sich dieser Trend mit deutlichen Abschlägen bei Alcoa fort.
Im Fokus dürften darüber hinaus die Papiere von Qualcomm und Atheros Communications stehen. Letztere legten vorbörslich zu, nachdem der Handychip-Hersteller Qualcomm ein Kaufangebot in Höhe von 45 Dollar je Aktie für den Wettbewerber unterbreitet hatte. Insgesamt hat die Offerte ein Volumen von 3,2 Milliarden Dollar./ag/tih

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???