Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Die US-Börsen dürften nach den deutlichen Kursgewinnen der vergangenen Woche am Montag mit gedrosseltem Tempo in den Handel starten. Mit Spannung warten die Marktteilnehmer auf das Handelsende, da anschliessend Alcoa den traditionellen Startschuss für die Berichtssaison eröffnen wird.
Der Future auf den Dow Jones Industrials fiel bis 14.25 Uhr um 0,15 Prozent zurück. In der vergangenen Woche hatte der US-Leitindex gut fünf Prozent hinzugewonnen. Am Freitag war er mit plus 0,58 Prozent bei 10.197,72 Punkten aus dem Handel gegangen. Der Future auf den Nasdaq-100-Index fiel zum Wochenauftakt um 0,06 Prozent. Der Auswahlindex hatte am Freitag um 0,92 Prozent auf 1.814,79 Punkte zugelegt.
Im Schnitt gehen Analysten davon aus, dass die Unternehmen aus dem S&P 500 ihre Gewinne im zweiten Quartal um 27 Prozent gesteigert haben. Das wäre mehr als die drei vorherigen Quartale. Das wäre auch mehr als die zu Jahresbeginn noch genannten 22,40 Prozent.
Die in den USA gelisteten Papiere des britischen Ölkonzerns BP konnten im vorbörslichen Handel bereits deutliche Gewinne erzielen. Für das Kursplus gab es verschiedene Gründe. So gab es einerseits Berichte, wonach sich der Ölkonzern von Geschäftsbereichen trennen will, um die Kosten der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko schultern zu können. Zudem versuchen derzeit Ingenieure des britischen Ölkonzerns, in einem neuen Anlauf die seit elf Wochen sprudelnde Ölquelle im Golf von Mexiko zu stoppen. Dazu wollen sie mit Hilfe von ferngesteuerten Robotern einen 100 Tonnen schweren Absaugzylinder auf dem Leck platzieren.
Eine milliardenschwere Übernahmeofferte sorgte bei den Aktien von Hewitt Associates bereits im vorbörslichen Handel für einen Kurssprung von mehr als 30 Prozent. Aon will den Konzern für knapp fünf Milliarden US-Dollar übernehmen. Das sind 50 Dollar je Aktie. Hewitt-Papiere waren am Freitag bei 35,40 Dollar aus dem Handel gegangen./rum/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???