Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - An den US-Börsen wird am Dienstag zunächst ein moderates Plus erwartet. Marktteilnehmer verwiesen auf die Hoffnung, dass letztlich eine Lösung in der Griechenland-Krise gefunden werde. Der Future auf den Leitindex Dow Jones Industrial stieg etwa eine Dreiviertelstunde vor dem Börsenstart um 0,47 Prozent. Bereits am Montag hatte der Dow mit Gewinnen geschlossen und damit seine positive Entwicklung aus der vergangenen Woche fortgesetzt. Der Future auf den Technologiewerte-Index Nasdaq 100 legte zuletzt um 0,38 Prozent zu.
Am Vortag hatten die EU-Finanzminister sich auf einen neuen Krisenfonds geeinigt. Damit einher gehe auch die Hoffnung, dass sich die Schuldenkrise nicht noch auf andere europäische Länder ausweite, hiess es. Allerdings wird auch in New York mit Spannung darauf geschaut, wie das Parlament in Athen in der Nacht zum Mittwoch über die von Regierungschef Giorgos Papandreou gestellte Vertrauensfrage abstimmen wird.
Unter den Einzelwerten sind angesichts der weltgrössten Luftfahrtmesse im französischen Le Bourget einmal mehr die Titel von Boeing im Blick. Der Konzern heimste am Dienstag einen weiteren Auftrag ein: Malaysia Airlines zurrte die schon länger geplante Bestellung von zehn Mittelstreckenjets vom Typ 737-800 fest. Der Auftrag hat nach Listenpreisen einen Wert von mehr als 800 Millionen Dollar (557 Mio Euro), wie Boeing mitteilte. Zudem orderte die norwegische Billig-Airline Norwegian Air Shuttle Flugzeuge des Typs 737-800. Die Boeing-Anteilsscheine gewannen vorbörslich 0,90 Prozent auf 75.19 US-Dollar.
Deutlich nach unten ging es bereits vor dem Handelsstart für die Aktien der Drogeriekette Walgreen , sie verloren nach Zahlen zum dritten Geschäftsquartal mehr als vier Prozent. Zwar hatte das Unternehmen seinen Gewinn steigern können. Dafür war es nicht gelungen, eine Einigung für eine weitere Zusammenarbeit mit dem Apothenkenlieferanten-Netzwerk Express Scripts über das Jahresende hinaus zu erzielen.
Die Anteilsscheine des Biotechkonzerns Biogen legten vorbörslich um mehr als zwei Prozent zu. Dies begründeten Börsianer indes mit einer positiven Studie der Deutschen Bank. Diese habe die Biogen-Titel von "Hold" auf "Buy" hochgestuft./chs/gl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???