Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Schwache Arbeitsmarktdaten dürften am Freitag für einen verlustreichen Handelsstart an den US-Börsen sorgen. Der Future auf den Dow Jones Industrial Average (DJIA) lag rund 30 Minuten vor Handelsbeginn mit 1,16 Prozent im Minus. Der Future auf den Technologiewerte-Index Nasdaq 100 gab um 1,09 Prozent nach. Sollte auch dieser Tag dann im Minus enden, dann wäre dies die fünfte aufeinander folgende Woche mit Verlusten.
In den USA war die Beschäftigung im Mai deutlich geringer als erwartet gestiegen, die Arbeitslosenquote kletterte auf 9,1 Prozent, während zugleich aber die Stundenlöhne überraschend deutlich zulegten. Kurz nach Börsenstart wird zudem noch der ISM-Einkaufsmanager-Index Dienste veröffentlicht.
Auf Seiten der Unternehmen gibt es wohl keine allzu kursbewegenden Nachrichten. Apple kann aufatmen: Die Speicherung der Ortungsdaten von iPhone oder iPad ohne Wissen der Nutzer hat für das Unternehmen in Deutschland keine datenschutzrechtlichen Folgen.
Der US-Baumaschinen- und Kranhersteller Terex gibt zudem die Hoffnung auf eine Übernahme des Düsseldorfer Konkurrenten Demag Cranes weiterhin nicht auf. Terex-Chef Ronald M. DeFeo lud den Demag-Vorstandsvorsitzenden Aloysius Rauen zu einem kurzfristigen Treffen ein. Ein entsprechender Bericht der "Börsen-Zeitung" wurde in Unternehmenskreisen bestätigt. Demag hatte am Dienstag das bisherige Übernahmeangebot der Amerikaner als nicht angemessen abgewiesen, aber Gesprächsbereitschaft signalisiert. Terex bietet in seinem feindlichen Übernahmeangebot 41,75 Euro je Demag-Aktie. Die Andienungsfrist läuft noch bis Ende Juni.
In den Fokus könnten zudem die Titel von Garmin rücken, denn einem Bericht der "Financial Times Deutschland" zufolge bahnt sich unter den Navi-Herstellern eine Übernahme an. Navigon steht demnach in exklusiven Verkaufsverhandlungen mit dem US-Rivalen Garmin .
Die Deutsche Bank äusserte sich in einer Branchenstudie positiv zu den Aktien von Intel , Avago Technologies , Marvell Technology und ON Semiconductor . Allesamt wurden mit "Buy" bestätigt und zählen zu den bevorzugten Chipaktien des Analysten Ross Seymore./ck/la

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???