Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Die US-Börsen dürften am Montag wenig verändert in die neue Handelswoche starten. Im Tagesverlauf stünden keine marktbewegenden Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an, die für Impulse sorgen könnten, hiess es von Händlern. Die Investoren dürften sich daher verstärkt auf Bilanzen wichtiger US-Unternehmen konzentrieren. Der Future auf den Leitindex Dow Jones Industrial lag etwas mehr als eine Stunde vor Handelsbeginn mit 0,07 Prozent im Plus. An der Nasdaq verlor der Future auf den Nasdaq-100-Index 0,01 Prozent.
In den USA läuft nach wie vor die Berichtssaison und vor dem Handelsauftakt hatte die Restaurant-Kette McDonald's Geschäftszahlen veröffentlicht. Im vierten Quartal traf der Konzern beim Gewinn je Aktie und auch beim Umsatz die Markterwartungen. Ausserdem kündigte McDonald's an, im laufenden Jahr etwa 1.100 neue Restaurants zu eröffnen.
Vorbörsliche Geschäftszahlen kamen ebenfalls von Halliburton , dem weltweit zweitgrössten Ausrüster für die Ölindustrie. Dank einer starken Nachfrage auf dem nordamerikanischen Heimatmarkt ist der Quartalsgewinn von Halliburton überraschend hoch ausgefallen. Dennoch standen die Aktien des Konzerns im vorbörslichen Handel kaum verändert.
Dann rückte der Übernahmekampf um Genzyme erneut in den Blickpunkt der Anleger. Der französische Pharmakonzern Sanofi-Aventis verlängerte erneut die Annahmefrist seines Übernahmeangebots für das Biotechnologieunternehmen. Sanofi-Aventis kam jedoch erneut Forderungen der Genzyme-Führung nach einem höheren Angebot nicht nach.
Schliesslich werden nach Börsenschluss weitere Indexschwergewichte ihre Geschäftszahlen veröffentlichen. Auf dem Programm stehen die Quartalsbilanzen des Kreditkartenkonzerns American Express , vom Chipkonzern Texas Instruments und vom weltgrössten Biotechnologiekonzern Amgen ./jkr/la

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???