Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Nach schwachen Häuserdaten und Aussagen des US-Notenbankchefs hat die Wall Street am Mittwoch ihre Gewinne eingedämmt. Der Dow Jones Industrial Average (DJIA) stieg zuletzt noch um 0,35 Prozent auf 10.318,39 Zähler. Der marktbreite S&P-500-Index legte um 0,29 Prozent auf 1.097,81 Punkte zu. An der Technologiebörse Nasdaq gewann der umfassende Composite Index rückte um 0,63 Prozent auf 1.805,15 Punkte vor.
In den USA war die Zahl der Verkäufe neuer Häuser im Januar überraschend und zudem kräftig gesunken. Zudem sagte Notenbankchef Ben Bernanke in einer mit Spannung erwarteten Anhörung, die Inflation dürfte für eine längere Zeit niedrig bleiben. Die jüngste Diskontsatzanhebung sei kein Signal für die Geldpolitik - vielmehr sollte auch die Zinsen für eine "aussergewöhnlich lange Zeit" auf einem niedrigen Niveau verharren./gl/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???