Navigation

AKTIEN NEW YORK/Ins Minus gedreht - Texas Instruments belastet

Dieser Inhalt wurde am 09. Dezember 2009 - 17:00 publiziert

NEW YORK (awp international) - Die Wall Street hat am Mittwoch nur zum Handelsauftakt Gewinne erzielt und ist dann leicht ins Minus gedreht. Am Markt negativ aufgenommene Aussagen von Texas Instruments , die auch andere Halbleiterwerte belasteten, drückten auf die Stimmung. Zudem stiegen die US-Lagerbestände des Grosshandels im Oktober überraschend an. Finanzminister Timothy Geithner warb indes in Briefen an die Sprecherin des Repräsentantenhauses sowie den Führer der Senatsmehrheit für eine Verlängerung des staatlichen TARP-Bankenrettungsprogramms bis Oktober 2010.
Der Dow Jones Industrial Average (DJIA) knüpfte an seine Vortagsverluste an und gab 0,16 Prozent auf 10.269,64 Punkte ab. Der marktbreite S&P-500-Index sank um 0,29 Prozent auf 1.088,74 Zähler. An der Technologiebörse Nasdaq verlor der Composite-Index 0,54 Prozent auf 2.161,32 Zähler. Der Auswahlindex Nasdaq 100 büsste 0,39 Prozent auf 1.765,73 Punkte ein.
gl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?