Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Überraschend gute Konjunkturdaten haben am Mittwoch für Kursgewinne an den US-Börsen gesorgt. Vor allem die Beschäftigtenzahlen des Arbeitsmarktdienstleisters Automatic Data Processing (ADP) für den privaten Sektor im Juli, die besser ausgefallen seien als erwartet, haben Händlern zufolge dem Markt den positiven Impuls gegeben. Die Daten hätten den Optimismus vor dem am Freitag anstehenden grossen Arbeitsmarktbericht geschürt. Auch ein überraschend guter ISM-Einkaufsmanagerindex für den Dienstleistungssektor habe die New Yorker Börsen unterstützt. Die Sorgen um ein erneutes Abgleiten der US-Wirtschaft in eine Rezession hätten abgenommen. Positiv wurden auch die Bilanzen vor allem von Time Warner und Priceline.com aufgenommen.
Der Dow Jones Industrial Average (DJIA) gewann schliesslich 0,41 Prozent auf 10.680,43 Punkte. Der weltweit bekannteste Aktienindex ging damit auf dem höchsten Stand seit dem 14. Mai 2010 aus dem Handel. Der breiter gefasste S&P-500-Index rückte um 0,61 Prozent auf 1.127,24 Punkte vor. An der Technologiebörse Nasdaq stieg der Composite-Index um 0,88 Prozent auf 2.303,57 Punkte. Der Auswahlindex Nasdaq 100 legte 0,92 Prozent auf 1.909,20 Punkte zu.
Auf Unternehmensseite standen weitere Quartalsberichte im Fokus. Papiere von Time Warner gewannen nach der Zahlenvorlage des Medienkonzerns 0,34 Prozent auf 32,47 US-Dollar. Time Warner hatte den dynamischsten Umsatzanstieg seit zwei Jahren verzeichnet und auch den Gewinn steigern. Die Markterwartungen wurden übertroffen. Kräftig ging es für die Papiere der ehemaligen Time-Warner-Internetsparte AOL nach Zahlen um 7,72 Prozent auf 22,75 Dollar nach oben. Mit einem Plus von 0,88 Prozent reagierten indes die Titel von Qwest auf die Bilanzvorlage des Unternehmens. Der Telekomkonzern erfüllte trotz eines Umsatzrückgangs die Markterwartungen.
Auch an der Nasdaq sorgten Unternehmenszahlen für positive Impulse. Allen voran spurteten die Aktien von Priceline.com an der Spitze des Nasdaq 100 um 21,95 Prozent nach oben auf 281,30 USDollar. Der Internet-Reiseanbieter hat mit seinem Quartalsergebnis die Erwartungen der Analysten deutlich in den Schatten gestellt. Zudem wurde die neue Gewinnprognose für das Gesamtjahr deutlich über den Marktschätzungen angesetzt. Im Kielwasser dieser Aussagen zogen die Papiere des amerikanischen Online-Reisebüros Expedia um 6,39 Prozent auf 24,32 Dollar an./fat/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???