Navigation

AKTIEN NEW YORK/Schluss: Schwächer - Positive Daten begrenzen Verluste

Dieser Inhalt wurde am 19. Mai 2010 - 22:39 publiziert

NEW YORK (awp international) - Die US-Börsen haben am Mittwoch moderate Kursverluste verzeichnet. Nachdem die Aktienindizes zunächst angesichts der schwachen Vorgaben der europäischen Börsen nahtlos an ihre Abwärtsbewegung des Vortages angeknüpft hatten und mit bis zu zwei Prozent im Minus lagen, konnten sich die Märkte im Kielwasser eines steigenden Eurokurses im Verlauf deutlich von ihren Tiefs erholen. Besser als erwartete Unternehmensdaten, ein überraschender Rückgang der Verbraucherpreise in den USA im April und die Prognoseerhöhung für das Wirtschaftswachstum durch die US-Notenbank wirkten positiv.
Der Leitindex Dow Jones Industrial Average (DJIA) gab schliesslich 0,63 Prozent auf 10.444,37 Punkte ab. Der S&P-500-Index ging mit einem Abschlag von 0,51 Prozent bei 1.115,05 Punkten aus dem Handel. Börsianer hoben positiv hervor, dass der marktbreite Aktienindex nach seinem Tief bei 1.100 Punkten auf seiner charttechnisch wichtigen 200 Tage-Linie wieder nach oben drehen konnte. An der technologielastigen Nasdaq fiel der Composite-Index um 0,82 Prozent auf 2.298,37 Punkte, der Auswahlindex Nasdaq 100 verlor 0,72 Prozent auf 1.873,42 Punkte.
Banken standen angesichts der anhaltenden Unsicherheit um eine stärkere Regulierung der internationalen Kapitalmärkte weiter im Fokus. Nach den jüngsten Kursverlusten in dem Sektor - das US-Bankenbarometer KBW Bank Index hatte in den vergangenen vier Handelstagen fast zehn Prozent verloren - zählten die Aktien zu den Favoriten. Im Dow Jones-Index gingen Aktien der Bank of America mit plus 2,32 Prozent auf 16,31 Dollar als Tagesgewinner aus dem Handel, JPMorgan legten 0,97 Prozent zu.
Aktien von Hewlett-Packard honorierten die positiv überraschende Bilanz des weltgrössten Computerhersteller mit einem Plus von 0,47 Prozent auf 47,00 Dollar. HP steigerte in seinem zweiten Geschäftsquartal Gewinn und Umsatz deutlich und übertraf die Markterwartungen klar. Zudem erhöhte das Unternehmen seinen Gewinn-Ausblick für das Gesamtjahr. Nach guten Zahlen verteuerten sich auch die Papiere von Deere & Co. um 2,99 Prozent auf 58,87 Dollar. Der Traktorhersteller hatte im zweiten Quartal ebenfalls die Erwartungen übertroffen und erhöhte zudem seinen Ausblick./fat/sk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?