Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Die Kurse von US-Standardwerten haben sich am Montag kaum verändert. Technologietitel verzeichneten hingegen leichte Aufschläge. Konjunktursorgen hätten bei Anlegern für Zurückhaltung gesorgt, sagten Händler. Im August hatten sich die Geschäftsaussichten im Verarbeitenden Gewerbe im US-Bundesstaat New York nicht so deutlich aufgehellt wie von Experten erwartet worden war. Zudem hatte sich im selben Monat die Stimmung unter US-Häuserbauern überraschend eingetrübt. Auch die enttäuschende Entwicklung der japanischen Wirtschaft im zweiten Quartal habe die Stimmung etwas belastet, sagten Händler.
Der Dow Jones verlor zum Handelsende 0,01 Prozent auf 10.302,01 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500-Index legte um 0,01 Prozent auf 1.079,38 Punkte zu. Der Nasdaq-Composite-Index kletterte um deutlichere 0,39 Prozent auf 2.181,87 Punkte. Der Auswahlindex Nasdaq 100 gewann 0,15 Prozent auf 1.821,51 Punkte.
Bank of America verloren nach einem freundlichen Start 0,30 Prozent auf 13,19 US-Dollar. Finanzkreisen zufolge will sich das Institut von Anteilen am weltgrössten Vermögensverwalter Blackrock trennen. Ein Verkauf könnte Milliarden in die Kassen spülen. Die Beteiligung werde nicht mehr zum Kerngeschäft gezählt. Daher werde ein Verkauf oder zumindest eine Reduzierung des Anteils geprüft. Blackrock-Titel gaben um 0,50 Prozent auf 150,82 Dollar nach.
Wal-Mart Stores und Home Depot zeigten einen Tag vor der Veröffentlichung ihrer Quartalsbilanz eine unterschiedliche Entwicklung. Titel des weltgrössten Einzelhändlers gingen mit einem minimalen Aufschlag von 0,02 Prozent auf 50,41 Dollar nahezu verändert aus dem Handel. Anteilsscheine der Baumarktkette kletterten hingegen um 0,26 Prozent auf 27,38 Dollar.
3Par sprangen nach einem Übernahmeangebot um 86,53 Prozent auf 18,00 Dollar nach oben. Der Computerhersteller Dell will den Speicher-Spezialisten für 18 Dollar je Aktie kaufen. Die Transaktion hätte damit ein Volumen von 1,15 Milliarden Dollar. Dell-Titel verloren 0,42 Prozent auf 11,96 Dollar.
he/fn

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???