Navigation

AKTIEN NEW YORK/Schwächer - Sorge um Europa - Bilanzen gut, Euro hoch

Dieser Inhalt wurde am 19. Mai 2010 - 16:48 publiziert

NEW YORK (awp international) - Die Börsen in New York haben am Mittwoch eine Berg- und Talfahrt hingelegt. Der Markt sei spürbar nervös und könne sich noch nicht zwischen dem positiven Impuls einer Euro-Erholung und der anhaltenden Unsicherheit nach dem Verbot einiger ungedeckter Leerverkäufe in Deutschland entscheiden, sagten Börsianer. Der Alleingang Deutschlands bei dem Thema habe erneute Sorgen um die Stabilität des europäischen Finanzsystems ausgelöst. Am Nachmittag kämen nun Gerüchte hinzu, andere Länder Europas könnten nun doch noch mit Leerverkaufsverboten nachziehen. Im frühen US-Handel hatten indes noch gute Zahlen amerikanischer Unternehmen die Indizes ins Plus gehievt.
Der Dow Jones Industrial Average (DJIA) stand nach der ersten Handelsstunde mit 1,06 Prozent im Minus bei 10.399,03 Punkten, der breiter gefasste S&P-500-Index sackte um 0,73 Prozent auf 1.112,60 Punkte ab. An der technologielastigen Nasdaq fiel der Composite-Index um 1,37 Prozent auf 2.285,45 Punkte. Der Auswahlindex Nasdaq 100 verzeichnete ein Minus von 0,96 Prozent auf 1.868,88 Punkte.
Finanzwerte und dabei insbesondere die grossen Banken standen angesichts der Unsicherheit um eine stärkere Regulierung der internationalen Kapitalmärkte laut Händlern weiter im Fokus. Nach anfänglichen Kursgewinnen als Reaktion auf die jüngsten Verluste - das US-Bankenbarometer KBW Bank Index hatte in den vergangenen vier Handelstagen fast zehn Prozent verloren - rutschte der Sektor wieder ins Minus. Im Dow Jones-Index standen aber nur American Express mit 0,18 Prozent im Minus bei 39,77 US-Dollar, Aktien der Bank of America waren dagegen mit plus 1,07 Prozent auf 16,11 Dollar der grösste Gewinner.
Aktien von Hewlett-Packard honorierten eine positiv überraschende Bilanz mit einem Kursgewinn von 0,62 Prozent auf 47,07 Dollar. Der weltgrösste Computerhersteller steigerte in seinem zweiten Geschäftsquartal Gewinn und Umsatz deutlich und übertraf die Markterwartungen klar. Zudem erhöhte das Unternehmen seinen Gewinn-Ausblick für das Gesamtjahr./fat/gl

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?