Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Die US-Aktienmärkte haben am Freitag zum dritten Mal in Folge Verluste verbucht. Die am Vortag von Präsident Barack Obama vorgelegten Pläne zur Regulierung der Finanzbranche verstimmten immer noch die Anleger, sagten Händler. Zudem sorgte die Verschiebung der Wiederwahl von Notenbank-Chef Ben Bernanke durch den Senat für Unmut. Darüber hinaus mussten die Investoren einige gemischt ausgefallene Quartalszahlen verarbeiten.
Der Dow Jones Industrial Average (DJIA) sank im frühen Handel um 0,84 Prozent auf 10.302,37 Zähler, nachdem er bereits am Donnerstag um 2,01 Prozent abgesackt war. Der marktbreite S&P-500-Index fiel an diesem Freitag um 1,04 Prozent auf 1.104,89 Zähler. An der Technologiebörse Nasdaq gab der umfassende Composite Index um 1,22 Prozent auf 2.238,01 Punkte nach. Für den Nasdaq 100 ging es um 1,25 Prozent auf 1.827,49 Zähler nach unten./RX/la/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???