Navigation

AKTIEN SCHWEIZ/Vorbörse: Fester - Guter Start in US-Berichtssaison

Dieser Inhalt wurde am 08. Oktober 2009 - 08:50 publiziert

Zürich (awp) - Die Schweizer Aktien dürften am Donnerstag fester in den Handel starten. "In den letzten zwei Handelsstunden haben die Kurse an Wall Street noch Boden gut gemacht", sagte ein Händler. Ausserdem hat der US-Aluminiumkonzern Alcoa zum Auftakt der Berichtssaison sehr erfreuliche Zahlen zum dritten Quartal publiziert und im nachbörslichen Geschäft stark zugelegt.
"Die Berichtssaison hat mit einem kleinen Paukenschlag begonnen", so ein Händler mit Blick auf die Alcoa-Zahlen. Als nächste Bewährungsprobe stünden die US-Banken auf der Agenda, die in der kommenden Woche ihr Zahlenwerk vorlegen. Am Berichtstag veröffentlichen Pepsi und Marriott noch ihre Geschäftszahlen. Ausserdem könnten am Nachmittag US-Konjunkturdaten den Handel bewegen. Es stehen die Erstanträge auf Arbeitslosenversicherung (Woche) und die Lagerbestände/Grosshandelsumsätze im August zur Veröffentlichung an.
Um 08.25 Uhr steht der vorbörslich von Clariden Leu berechnete SMI 0,87% höher bei 6'314,50 Punkten.
In der Schweiz blieb es an der Nachrichtenfront ziemlich ruhig. Die vorbörslich gehandelten Aktien gewinnen allesamt zwischen 0,7% und 0,9% dazu. News gab es vom Rückversicherer Swiss Re (Aktie: +0,9%), der in Malaysia die Lizenz für das Betreiben des Retakaful-Geschäfts erworben hat. Es handelt sich dabei um Rückversicherungen nach islamischen Recht. Swiss Life steigen wie Swiss Re ebenfalls um 0,9%.
Derweil legen ABB gar um 1,4% zu. Das Unternehmen gab heute morgen bekannt, dass sie Kreditlinien im Umfang von 2 Mrd USD erneuern konnte. Die neuen dreijährigen Kreditfazilitäten ersetzen die bisherigen Abkommen aus dem Jahr 2005. Bereits vor dieser Meldung haben die Analysten der UBS das Rating für ABB auf "Buy" von "Neutral" angehoben.
Novartis (+0,8%) hat vom US-Pharmaunternehmen Paratek Pharmaceuticals für den Breitbandantibiotikum-Produktkandidaten PTK0796 die weltweiten Vermarktungsrechte erworben.
Syngenta (+0,8%) dürften die gestrigen klaren Avancen heute ausweiten, nachdem JP Morgan das Rating auf "Overweight" von zuvor "Neutral" erhöht hat.
Im breiten Markt ist das Übernahmeangebot der Luzerner Immobiliengesellschaft Mobimo an die Aktionäre der Lausanner LO Holding zustande gekommen. Nach Ablauf der Angebotsfrist hält Mobimo 81,1% an der LO Holding. Weiter hat Sulzer die Übernahme der deutschen Manfred Preu Kolonnenservice abgeschlossen.
mk/ch

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?