Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt dürfte am Mittwoch freundlich eröffnen. Händler verweisen auf die leicht guten Vorgaben aus den USA. So hat der Future auf den US-Leitindex Dow Jones seit Europaschluss um knapp 0,2% dazugewonnen und auch in Asien legten die wichtigsten Börsen zu.
In der Schweiz haben am Mittwoch mit Clariant und Synthes zwei Unternehmen aus dem Bluechips-Segment die Zahlen präsentiert. Ausserdem gab Nobel Biocare überraschend einen Chef-Wechsel bekannt. Am Nachmittag steht dann in den USA eine Reihe von Konjunkturdaten auf der Agenda. Erst nach Handelsschluss wird die US-Notenbank noch Aussagen zur Zinsentscheidung veröffentlichen.
Bis um 08.25 Uhr steigt der vorbörslich von Clariden Leu berechnete SMI um 0,10% auf 6'697,41 Punkte.
Die Aktien von Synthes steigen nach Jahreszahlen um 0,5%. Der Orthopädie-Konzern hat mit Umsatz und Gewinn die Vorgaben übertroffen und will im laufenden Jahr den Umsatz im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich steigern. Ausserdem sollen die Margen im 2011 gehalten bis erhöht werden.
Bei Clariant (kein vorbörslicher Handel) lagen der Umsatz und der Gewinn des vergangenen Jahres ebenfalls über den Markterwartungen, während mit dem Betriebsgewinn die Vorgaben leicht verfehlt wurden. Die News ist aber der geplante Kauf der deutschen Südchemie für rund 2 Mrd CHF, über den in den vergangenen Tagen spekuliert worden ist. Das Südchemie-Geschäft soll gemäss Clariant-CEO Hariolf Kottmann ab dem Geschäftsjahr 2013 einen Gewinnbeitrag leisten.
Nobel Biocare wird die Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr am morgigen Donnerstag vorlegen. Bereits heute gab der Zahnimplantate-Hersteller bekannt, dass CEO Domenico Scala per Anfang Mai vom ehemaligen Nestlé-Manager Richard Laube abgelöst wird. Scala werde Laube im April in die verschiedenen Themen einarbeiten und ausserdem dem Unternehmen bis Ende Oktober 2011 beratend zur Verfügung stehen, hiess es.
Die meisten vorbörslich gehandelten Titel legen um 0,1% zu. So auch die Index-Schwergewichte Nestlé und Roche sowie Finanztitel wie ZFS und CS. Die Aktien von Novartis und UBS steigen je um 0,05%.
Dagegen verlieren Transocean 0,3%. Die Papiere des Ölbohrunternehmens gaben am Vorabend im US-Handel leicht nach.
Im breiten Markt verzichtet der Verwaltungsrat von Feintool auf eine Empfehlung zum Übernahme-Angebot von Grossaktionär Michael Pieper. Die von Pieper kontrollierte Artemis Beteilgungen III AG bietet 350 CHF je Aktie. Die Feintool-Titel gingen am Dienstagabend bei 368,50 CHF aus dem Handel. Der zweite Grossaktionäre und Firmengründer, Fritz Bösch, prüft früheren Presseberichten zufolge eine Gegenofferte.
mk/rt

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???