Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt steuert gemäss den vorbörslichen Indikationen auf einen freundlichen Handelsstart zu. Händler verweisen auf die asiatischen Börsen, die nach anfänglichen Kursverlusten leicht ins Plus drehten. Nach dem ruhigen Wochenstart wird aber auch am Dienstag mit einem schleppenden Start in den Tag gerechnet.
Frische Impulse werden erst am Nachmittag aus den USA erwartet, wenn nach dem gestrigen Feiertag auch an Wall Street wieder gehandelt wird. Zur Veröffentlichung steht zudem der ISM-Index für das nicht-verarbeitende Gewerbe im Juni an. In den USA wird zudem der Beschäftigungsindikator des Forschungsinstituts Conference Board veröffentlicht.
Um 08.25 Uhr steht der vorbörslich von Clariden Leu berechnete SMI 0,42% höher bei 5'967,37 Punkten.
Angesichts der Nachrichtenarmut dürften auch heute Analystenkommentare die eine oder andere Einzelaktie mehr bewegen. Vorbörslich werden indes für die Schweizer Blue Chips noch wenig aussagekräftige Aufschläge im Bereich von 0,4 bis 0,5% indexiert.
Adecco wurden vom Aktienresearch der UBS im Rahmen einer Branchenstudie über europäische Service-Unternehmen mit einer höheren Rating aber einem tieferen Kursziel bedacht. Die Margen bei Adecco dürften sich in den Jahren 2011 und 2012 langsamer als erwartet entwickeln, so die Ansicht von der Analysten. Das Rating lautet neu "Neutral" nach zuvor "Sell".
Für Geberit wiederum hat die Deutsche Bank das Kursziel auf 185 von bisher 190 CHF gesenkt. Das Rating lautet unverändert "Hold". Der Sanitärhersteller erntet jedoch Lob von den zuständigen Analysten: Das Unternehmen besitze ein starkes Management, generiere einen hohen freien Cash Flow und weise eine solide Kapitalstruktur auf. Diese Qualitäten seien aber im aktuellen Aktienpreis eingepreist.
Die Aktien von Nobel Biocare stehen ebenfalls im Fokus. Die Dentalimplantateherstellerin wurde in den USA von einem Zahnarzt wegen Komplikationen im Zusammenhang mit dem Produkt Nobel Direct verklagt. Ein kalifornischer Zahnarzt habe Ende Juni Klage wegen Komplikationen mit Nobel Direct eingereicht und versuche die Klage nun in eine Sammelklage auszuweiten, bestätigte Nobel Biocare am Vortag entsprechende Meldungen.
Im breiten Markt gilt es den Schraubenhersteller Bossard zu beachten. Dieser berichte am Vorabend über ein starkes zweites Quartal und stellte einen Gewinnsprung Aussicht.
Die Titel von Burckhardt Compression werden Ex-Dividende von 5 CHF gehandelt.
ra/ps

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???