Navigation

AKTIEN SCHWEIZ/Vorbörse: Gewinne auf breiter Front - ZFS-Dividende belastet

Dieser Inhalt wurde am 01. April 2010 - 08:50 publiziert

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt steht am Donnerstag im vorbörslichen Geschäft knapp im Minus, wobei dies einzig auf die Belastung durch die Ausschüttung der Dividende an die Aktionäre von ZFS zurückzuführen ist. Alle übrigen Aktien, zu denen Kurse vorhanden sind, legen leicht zu. In Marktkreisen wird mit einem eher ruhigen vorösterlichen Geschäft gerechnet, wobei am Nachmittag noch verschiedene Konjunkturdaten aus den USA für etwas Bewegung sorgen könnten.
Die Vorgaben aus den USA sind zwar leicht negativ, allerdings haben die hiesigen Aktien diese Bewegung am Mittwochnachmittag bereits eingepreist. Sehr stark präsentierten sich dafür die Aktien in Japan nach dem erfolgreichen Börsendebut des Lebensversicherers Dai-ichi.
Um 08.25 Uhr steht der vorbörslich von Clariden Leu berechnete SMI um 0,06% tiefer bei 6'869,3 Punkten.
Die grössten Abgaben zeigen derzeit ZFS (-5,7% oder -15,30 CHF), wobei der Titel Ex-Dividende von 16,00 CHF gehandelt wird.
CS verzeichnen vorbörslich ein Plus von 0,2% und liegen damit im Bereich der Mehrheit der Titel. Im Gespräch ist das Unternehmen nach Bekanntgabe der Details zum Entschädigungsprogramm für das Management aus dem Jahr 2004.
Gemäss dem "Performance Incentive Plan" (PIP I) werden den CS-Führungskräften insgesamt 56,6 Mio Aktien zugeteilt. Zum gestrigen Schlusskurs der CS-Aktie von 54,35 CHF entsprechen die zugeteilten Aktien einem Wert von rund 3 Mrd CHF vor Abzug der Quellensteuer. Die grösste Zuteilung geht an Konzernchef Brady Dougan. Er erhält rund 1,3 Mio Aktien im Gesamtwert von knapp 71 Mio CHF.
Im Fokus stehen auch Richemont, nachdem das Unternehmen eine Offerte zur Vollübernahme der britischen Onlinehändlerin von Luxusmode, NET-A-PORTER Limited, vorgelegt hat. Richemont, bereits im Besitz von rund 33% des Unternehmens, dessen Gesamtwert auf 350 Mio GBP veranschlagt wird, will auch die übrigen Anteile übernehmen. Für Richemont ist allerdings noch kein vorbörslicher Kurs vorhanden.
Die grössten Avancen zeigen derzeit UBS (+0,4%), ABB, Synthes, Nestlé oder auch Novartis mit einem Plus von je 0,3%.
Im breiten Markt stehen OC Oerlikon mit weiteren Details zum Refinanzierungs- und Entschuldungsplan sowie mit den Jahreszahlen im Fokus. Zahlen vorgelegt haben auch Barry Callebaut oder Comet.
cf/ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?