Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Schweizer Börse dürfte heute Dienstag weiter anziehen und leicht höher eröffnen. Dabei sollte der hiesige Markt wiederum von der Vorgabe der US-Börsen profitieren können. Nachdem Wall Street den Schweizer Markt bereits am Montag im späten Handel gestützt hatte, sind die Kurse nach Handelsschluss in Europa weiter gestiegen. Mit Ausnahme von Schanghai kommen auch von den meisten fernöstlichen Börsen positive Impulse.
Der vorbörslich von Clariden Leu berechnete SMI steigt bis um 08.25 Uhr um 0,33% auf 6'625,29 Punkte.
Unter den SMI-Titeln bleiben News noch Mangelware; Lonza, Novartis und Logitech warten erst am Mittwoch bzw. Donnerstag mit Zahlen auf. So notieren denn auch die meisten SMI-Titel mit einem Standardaufschlag von rund 0,3%.
ABB (+0,3%) dürfte im Fokus stehen und etwas von den besser als erwartet ausgefallenen Q1-Zahlen des Mitbewerbers Siemens profitieren können. Das Siemens-Management sieht den Konzern "voll auf Kurs", die Ziele für 2011 zu erreichen.
Transocean (+0,5%) gelangt an das Bundesgericht, um die bisher verhinderte Ausschüttung an die Aktionäre von 1 Mrd USD über eine Nennwertreduktion durchführen zu können.
Unter den SLI-Werten dürften die Medtech-Titel Nobel Biocare und im breiten Markt Straumann vermehrt Beachtung finden. In Nobel Biocare hat die UBS zwar ihre Einstufung mit "Neutral" bestätigt, das Kursziel aber auf 21 CHF nachgezogen. Die Titel schlossen am Montag auf 19,14 CHF. Straumann wurden von der UBS auf "Buy" heraufgestuft mit einem Kursziel von 250 CHF. Die Aktie schloss am Vortag auf 218,40 CHF.
Mehr zu melden haben Unternehmen aus dem Gesamtmarkt. Mit Zahlen für 2010 für Bewegung sorgen könnten so Looser, Winterthur Technologie, Weatherford oder Metall Zug, wo die Tochter V-Zug den Umsatz gesteigert hat.
Bei AFG, die mit dem Umsatz 2010 über den Konsensuserwartungen liegt, gibt Edgar Oehler sein Doppelamt auf. Er tritt als CEO zurück und wird sich auf das Amt des VR-Präsidenten konzentrieren.
rt/ps

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???