Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Die deutschen Technologiewerte haben am Freitag in einem schwachen Marktumfeld weiter nachgegeben. Am späten Vormittag fiel der Auswahlindex für Technologiewerte um 0,69 Prozent auf 767,24 Punkte, nachdem er in den vergangene drei Tagen bereits Verluste hinnehmen musste. Händler zufolge dominiert weiterhin die Sorge, dass die Erholung der Weltwirtschaft ins Stocken geraten könnte.
In dem trüben Umfeld zählten die Papiere von Anbietern regenerativer Energien einmal mehr zu den grössten Verlierern. So fielen Centrotherm Photovoltaics am Indexende um 2,98 Prozent auf 30,30 Euro, Titel des Windkraftanlagenherstellers Nordex verbilligten sich um 2,40 Prozent auf 6,91 Euro.
Anteilsscheine der Software AG aber stiegen um 0,72 Prozent auf 87,13 Euro. Der US-Konkurrent Tibco Software hatte am Donnerstag nach Börsenschluss an der Wall Street dank höherer Lizenzerlöse überraschend gute Quartalszahlen veröffentlicht. Sowohl der Umsatz als auch der Gewinn je Aktien überraschten positiv. Daraufhin waren die Tibco-Papiere im nachbörslichen US-Handel um fast neun Prozent nach oben geschnellt. Laut Analyst Ulrich Trabert vom Frankfurter Bankhaus Metzler geben die Zahlen von Tibco eine gute Indikation für die Software AG./la/ag

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???