Navigation

AKTIEN TECDAX: Kaum verändert - Software und Smartrac weiter aufwärts

Dieser Inhalt wurde am 06. November 2009 - 12:00 publiziert

FRANKFURT (awp international) - Der TecDax ist am Freitag um sein Vortagesniveau gependelt. Der Auswahlindex für Technologiewerte stand am späten Vormittag mit 0,01 Prozent im Plus bei 750,09 Punkten. Vor dem am Nachmittag mit Spannung erwarteten US-Arbeitsmarktbericht sei das Geschäft dünn und von Zurückhaltung geprägt, sagten Börsianer übereinstimmend.
Smartrac knüpften an ihre zur Wochenmitte mit positiv aufgenommenen Zahlen eingeleitete Aufwärtsbewegung an und erreichten bei 14,00 Euro den höchsten Stand seit einem Jahr. Zuletzt legten die Aktien des niederländischen Funktechnik-Anbieters 5,52 Prozent auf 13,95 Euro zu. Smartrac will nun die Tochter des israelischen Technologie-Unternehmens OTI , Millennium Card's Technology, übernehmen. Zusätzlich wollen die Niederländer die Inlay-Produktion der Israelis für 8,5 Millionen Euro kaufen. Zudem räumten beide Seiten Patentstreitigkeiten aus und arbeiten nun zusammen.
Auch die schwer gewichtete Software AG sprang um weitere 3,46 Prozent auf 69,33 Euro nach oben. Positive Analystenkommentare liessen den ebenfalls in dieser Woche mit guten Zahlen eingeleiteten Aufwärtstrend nicht abreissen. Die Citigroup stufte die Aktien nach den Quartalszahlen von "Sell" auf "Hold" hoch und hob das Kursziel von 52,00 auf 69,50 Euro an. Während die Umsatzentwicklung enttäuschend verlaufen sei, habe die sehr gute Kostenkontrolle überzeugt, schrieb Analyst Hoi Chuen Lam. Die Markterwartungen für die Margen seien um 5,9 Prozentpunkte übertroffen worden. Die Deutsche Bank hob nach den Zahlen vom Vortag das Kursziel auf 80,00 von 65,00 Euro an und beliess die Einstufung auf "Buy". Die Commerzbank setzte die Empfehlung von "Hold" auf "Add" hoch und erhöhte das Kursziel um zehn auf 75 Euro.
Die Aktien von Roth & Rau konnten ihre kräftige Vortageserholung unterdessen nicht halten - sie standen mit minus 4,16 Prozent auf 23,01 Euro am Indexende. Insgesamt ist der Trend im Solarsektor aber uneinheitlich. Mit Manz Automation stand ein weiterer Ausrüster mit 1,48 Prozent im Plus bei 53,50 Euro. Solarworld-Aktien standen als TecDax-Schwergewicht 0,07 Prozent tiefer bei 14,59 Euro./fat/dr

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?