Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der TecDax hat am Dienstag seine frühen Verluste fast komplett wieder wettgemacht. Am späten Vormittag war der Auswahlindex für Technologiewerte sogar kurz ins Plus gedreht und sank zuletzt um minimale 0,06 Prozent auf 807,89 Punkte. Händlern zufolge erholten sich einige schwer gewichteten Solarwerte weiter von ihren deutlichen Verlusten der Vorwoche und stützten damit den Index, sagte ein Händler.
Insofern stiegen die Titel von Q-Cells um 1,65 Prozent auf 10,18 Euro. Für die Papiere von Solarworld ging es um 1,06 Prozent auf 78,94 Euro nach oben.
Aktien von Conergy aber fielen um 2,91 Prozent auf 0,835 Euro, nachdem sie zuletzt deutlich nach oben geschnellt waren. Kaum auf Interesse stiess ein Vorabbericht im "Handelsblatt". Die Zeitung interpretierte Börsianern zufolge Aussagen von Unternehmenschef Dieter Ammer als Suche nach einem Ankeraktionär. "Wir richten uns so aus, dass wir eigenständig arbeiten können und zugleich so flexibel sind, dass wir für potenzielle Investoren interessant sind", sagte Ammer.
Auch die Titel von Nordex mussten Abschläge von 0,92 Prozent auf 9,68 Euro hinnehmen. Der Windkraftanlagenbauer plant für die kommenden Jahre einen überdurchschnittlichen Anstieg der Erlöse. "Wir müssen deutlich schneller wachsen als der Markt, um unsere Ziele zu erreichen", sagte Vorstandschef Thomas Richterich dem "Handelsblatt". Ein Händler jedoch wollte dem Artikel keine grosse Bedeutung für den Nordex-Kurs beimessen. Die Wachstumsgeschwindigkeit des Unternehmens sei kurzfristig gering im Vergleich zu den auf längere Sicht angestrebten, höheren Wachstumsraten./la/dr

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???