Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der TecDax hat zum Wochenauftakt am Montag keine klare Richtung gefunden. Der Technologiewerte-Index pendelte am Vormittag zwischen Gewinnen und Verlusten und lag zuletzt knapp mit 0,01 Prozent im Minus bei 901,52 Punkten. Erneuerbare Energiewerte sorgten erneut für Gesprächsstoff.
So waren Nordex-Aktien mit einem Kursplus von 5,11 Prozent auf 6,973 Euro Spitzenreiter. Sie profitierten davon, dass die Bundesregierung in der Diskussion um die Subventionen von Windrädern an Land auf Bedenken der Länder und der Opposition eingehen will. Die Vergütung soll nur um 1,5 statt um 2,0 Prozent jährlich gekürzt werden, wie die Deutsche Presse-Agentur am Sonntag aus Regierungskreisen erfuhr.
Die Aktien von Roth & Rau hatten wie der TecDax selbst Orientierungsschwierigkeiten. Zunächst waren die Papiere des Solarzulieferers freundlich in den Handel gestartet, nachdem der an einer Übernahme arbeitende Konkurrent Meyer Burger in Erwägung gezogen hat, gegebenenfalls auch Aktien am Markt kaufen zu wollen. Zuletzt fielen die Papiere jedoch um 0,46 Prozent auf 22,830 Euro. Die Frist für die Annahme des Übernahmeangebots war am vergangenen Freitag um 24 Uhr abgelaufen. Kurz vor Ablauf hatten Grossaktionäre um den Unternehmer Christoph Ladanyi noch ein höheres Gebot verlangt.
Die Papiere von Singulus Technologies wurden an diesem Montagmorgen ex Bezugsrecht für die beschlossene Kapitalerhöhung gehandelt und notierten zuletzt bei 4,251 Euro. Auf Basis des Schlusskurses vom Freitag bei 4,458 Euro ergibt sich ein rechnerischer Wert des Bezugsrechts von 0,183 Euro./tih/rum

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???