Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - In einem durchwachsenen Marktumfeld hat der TecDax am Montag moderate Verluste verzeichnet. Am späten Vormittag gab der Auswahlindex für Technologiewerte um 0,21 Prozent auf 771,39 Punkte nach.
Neben den Solarwerten standen Kontron-Titel mit einem Kursabsturz von 16,94 Prozent auf 6,280 Euro im Fokus. Der Minicomputer-Hersteller bildet wegen säumiger Kunden in Malaysia, Taiwan und Hongkong eine Risikovorsorge über 34 Millionen Euro. Der Vorstand sehe sich dazu gezwungen, da Bankgarantien nicht innerhalb der vereinbarten Frist (9. Juli), vorgelegt werden konnten, teilte das Unternehmen mit. Das sei überraschend, kommentierte ein Händler. Vor allem bedeute das nun einen Verlust sowohl im zweiten Quartal als auch im Gesamtjahr. Analysten hatten indes einen Jahresgewinn erwartet. Analystin Yasmin Moschitz von der Commerzbank schrieb in einem ersten Kommentar, dass die Rückstellung laut Unternehmensaussagen den schlimmsten Fall darstelle.
Im Spannungsfeld unterschiedlicher Branchennachrichten entwickelten sich Solarwerte uneinheitlich. Einerseits konnte Centrosolar die Ergebnisprognose für 2010 nahezu verdoppeln, was den Aktien des in keinem wichtigen Index gelisteten Unternehmens Gewinne von 11,34 Prozent auf 5,400 Euro bescherte. Doch auf der anderen Seite verwies ein Händler auf geplante deutliche Subventionskürzungen im italienischen Solarsektor. Er habe zwar keine genauen Schätzungen für diese Kürzungen gehabt, doch angesichts des zuletzt wieder etwas freundlicheren Sentiments der Branche gegenüber rechne er nicht mit einer Belastung. Auch ein Branchenkenner sagte, dass deutliche Förderungskürzungen bereits erwartet wurden.
Ähnlich sah Analyst Sebastian Growe von Equinet nur begrenzte Auswirkungen der geplanten Senkung der Einspeisetarife. Manz Automation legten um 1,35 Prozent auf 49,71 Euro zu und Roth & Rau stiegen um 0,43 Prozent auf 24,785 Euro. Dagegen gaben Centrotherm Photovoltaics 0,82 Prozent auf 28,515 Euro ab und Q-Cells verloren 0,55 Prozent auf 5,960 Euro./gl/ag

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???