Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der TecDax hat am Donnerstag in einem kaum veränderten Marktumfeld nur leicht zugelegt. Am späten Vormittag rückte der Auswahlindex für Technologiewerte um 0,12 Prozent vor auf 928,07 Punkte.
Nachdem die Solarwerte am Mittwoch noch überwiegend nachgegeben hatten, entwickelten sie sich am Donnerstag nun uneinheitlich. So sanken die Aktien von Roth & Rau sowie von Q-Cells um 2,65 respektive 2,84 Prozent, wohingegen die Titel von Centrotherm Photovoltaics sowie von Pfeiffer Vacuum etwa 0,80 Prozent im Plus notierten.
Die Aktien von Solarworld rückten um 0,49 Prozent vor auf 11,265 Euro. Als Triebfeder verwiesen Börsianer auf zwei Artikel im "Handelsblatt" (HB). So sagte Günther Cramer, der Präsident des Bundesverband Solar, der Zeitung: "Sollte die Politik jetzt eine noch schnellere Energiewende wollen, können wir den Ausbau noch stärker forcieren". Um den beschleunigten Wandel in der Energiepolitik hinzubekommen, müsse die Bundesregierung zumindest einen Teil der erst vor kurzem beschlossenen Kürzungen zurücknehmen. Zudem kann sich Solarworld Hoffnungen auf einen Grossauftrag von Siemens machen. Der Münchener Industriekonzern habe Solarworld als einen der bevorzugten Anbieter für Solarmodule ausgewählt, schrieb das Handelsblatt unter Berufung auf Branchenkreise.
Der auf Geschäftskunden spezialisierte Telekomanbieter QSC bekräftigte seine Absicht, für 2011 erstmals eine Dividende zu zahlen. Daraufhin rückten dessen Papiere um 1,97 Prozent vor auf 2,74 Euro.
Die Titel von Singulus Technologies hingegen fielen als einer der schwächsten Werte im Index um 2,73 Prozent auf 4,379 Euro. Der Spezialmaschinenbauer wies für 2010 erneut einen Fehlbetrag aus./la/rum

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???