Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der TecDax hat am Dienstag seinen höchsten Stand seit Januar 2008 erreicht. Der Technologiewerte-Index schnellte im frühen Handel bis auf 893 Punkte in die Höhe und hielt sich bis zuletzt nahe dieser Marke. Er gewann am Vormittag 1,46 Prozent auf 890,80 Punkte.
Wirecard-Aktien kletterten mit plus 5,59 Prozent auf 12,175 Euro an die Indexspitze und markierten dabei ein neues Rekordhoch. Der Spezialist für elektronischen Zahlungsverkehr hatte am Morgen mitgeteilt, dass mit dem chinesischen Internet-Zahlungssystem Alipay eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet wurde. Händler werteten die Nachricht positiv. Analystin Heike Pauls sah in der Vereinbarung die Möglichkeit eines erstmaligen Zugriffs auf den schnell wachsenden Markt mit chinesischen Endverbrauchern.
Aixtron haben nach einem Analystenkommentar deutliche 4,58 Prozent auf 32,745 Euro hinzugewonnen. Analyst Simon Schafer von Goldman Sachs hatte zuvor das Kursziel von 29,00 auf 42,00 Euro angehoben, seine "Neutral"-Einstufung aber bestätigt. Der Experte hatte sich in einer Branchenstudie zuversichtlich über die Technologiebranche geäussert.
Bei den 5,28 Prozent festeren Papieren von SMA Solar gab es indes unterschiedliche Analystenstimmen. Während die Experten der WestLB die Einstufung von "Reduce" auf "Neutral" anhoben, stufte HSBC die Titel von "Neutral" auf "Underweight" ab. Kontron stiegen um 4,12 Prozent auf 8,84 Euro und erholten sich dabei ein wenig von ihrem Kurseinbruch des Vortags, als die Aktien des Kleincomputerherstellers nach vorläufigen Zahlen um mehr als acht Prozent absackten./tih/ag

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???