Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Nach moderaten Auftaktgewinnen ist der TecDax am Mittwoch mit dem schwächelnden Gesamtmarkt abgerutscht. Am späten Vormittag stand der Auswahlindex für Technologiewerte 0,21 Prozent tiefer bei 785,38 Punkten.
Morphosys-Titel legten nach Zahlen um 0,89 Prozent auf 15,840 Euro zu. Das Biotech-Unternehmen blieb bei seinen Jahreszielen, nachdem es im zweiten Quartal ungeachtet hoher Investitionen in Forschung und Entwicklung mehr verdient hat als im Vorjahreszeitraum.
Papiere von United Internet verteuerten sich dank eines positiven Analystenkommentars um 1,23 Prozent auf 9,562 Euro. Laut einem Händler soll Exane BNP Paribas die Titel des Internet-Anbieters von "Neutral" auf "Outperform" hochgestuft haben.
Dagegen büssten Wirecard-Titel moderate 0,18 Prozent auf 8,200 Euro ein, obwohl der Zahlungsabwickler im ersten Halbjahr bei Umsatz und operativem Ergebnis zweistellig zugelegt und seine Jahresprognose für das operative Ergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) bestätigt hatte.
Anteilsscheine von Aixtron gehörten mit minus 2,06 Prozent auf 24,460 Euro zu den grössten Verlieren im TecDax. Analyst Ingo Schmidt von der Hamburger Sparkasse erklärte, die Aktie des Spezialmaschinenbauers sei zuletzt sehr volatil gewesen. Beispielsweise waren die Papiere am Vortag, gestützt von Zahlen des US-Konkurrenten Veeco, mit deutlichen Gewinnen in den Handel gestartet. Bis zum Handelsschluss gaben sie diese komplett ab und gingen mit einem Abschlag von knapp zweieinhalb Prozent aus dem Handel. Zuletzt habe es einige negative Stimmen gegeben, die vor allem die Schwachpunkte hervorgehoben hätten, so Schmidt weiter. Dies könnte auch damit zu tun haben, dass der Aixtron-Kurs einigen Analysten mehr oder weniger davongelaufen sei./gl/rum

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???